So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26019
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich brauche juristische Hilfe: wir haben unsere Wohnung

Kundenfrage

Hallo,
ich brauche juristische Hilfe:
wir haben unsere Wohnung gekündigt (03.05.2012), wir müssen da wohnen/miete zahlen bis Ende Juli, wenn wir keine Nachmieter finden - sagte die Hausverwaltung.
Das Problem ist, dass wir schon 2 Leute gefunden haben und immer vor der Unterschrift des Vertrags sagen sie die Wohnung ab. Beim 2ten mal, haben wir bei einem möglichen Nachmieter nachgefragt, was das Problem ist. Sie hat die Situation nicht verstanden weil die Hausverwaltung ihr mitgeteilt hat, dass sie einen anderen gefunden haben, und für sie eine andere Wohnung anbieten können.
Die Wahrheit ist, dass sie keine gefunden haben, weil sie uns angerufen haben und gesagt haben dass wir weitersuchen müssen. In diesem Fall kann ich bestätigen/beweisen dass die Hausverwaltung uns ausspielt (Ich habe die E-Mail von der Nachmieter/in... Sogar das Datum der anderen Wohnungübergabe auch...). Wir inserieren die Wohnung, wir haben Kosten deswegen, und auch Mühe und Zeit immer die Wohnung für Interessenten zu zeigen. Sie haben mehrere leere Wohnungen und für unsere Bewerber/-innen geben Sie weiter, aber unsere Wohnung können wir so nicht weitergeben.
Was können wir dagegen machen? Dürfen wir einfach sagen, dass wir die Miete einfach nicht weiterzahlen, weil wir unser Pflicht schon gemacht haben...(Nachmieter suchen)...
Vielen Dank.
MfG

Rita J.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Grundsätzlich ist der Vermieter nicht verpflichtet, vor Ablauf der gesetzlichen Kündigungsfrist einen Nachmieter zu akzeptieren und Sie so vorzeitig aus dem Mietvertrag zu entlassen.

Wenn sich allerdings die Situation so verhält, dass Sie der Hausverwaltung einen Nachmieter präsentieren und die Hausverwaltung diesen Nachmieter annimmt jedoch in eine andere Mietwohnung "steckt", so macht sich die Hausverwaltung schadensersatzpflichtig nach § 280 BGB.

Zwar sind Sie bis zur Beendigung des Mietverhältnisses weiterhin verpflichtet die Miete zu bezahlen, Sie können jedoch von der Hausverwaltung die umsonst aufgewendeten Kosten (Zeitungsinserate, Besichtigungszeit (etwa 10 EUR pro Stunde) als Schadensersatz verlangen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

vielen Dank für die Antwort.

Wie kann ich die Besichtigungszeit bestätigen? Wir haben nicht geschrieben, wer wann kommt, wie lange bleibt... wir haben die Selbstauskünfte auch sofort abgeben, ...so wir haben nicht alle Nachmieter Kontaktdaten (nur 4-5 Mail-Adresse... anstatt ca 15-20) Wie können wir beweisen, dass sie "lügen"...

3 Kaltmiete als Kaution haben wir auch bei der Verwaltung, das können sie auch behalten... Grund werden sie dazu bestimmt finden...

Wir haben weitere Nachmieter Selbstauskünfte bei uns (noch nicht abgegeben)... Sollen wir das abgeben...? Und wenn wieder das gleiche passiert? Ist das eine gute Idee mit dem Eigentümer reden...?

Vielen Dank.

MfG

 

Rita J.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sie sollten natürlich mit dem Eigentümer sprechen und ihn über das Vorgehen der Verwaltung ins Bild setzen.

Ich gehe davon aus, dass es dem Eigentümer nicht recht sein wird, wenn die Verwaltung alle Mietinteressenten auf andere Wohnungen umleitet und dem Eigentümer so möglicherweise ein Mietausfall entsteht.

Es steht Ihnen natürlich frei die Vereinbarung, die Sie mit der Hausverwaltung getroffen haben mit dem Eigentümer direkt zu treffen.

Hinsichtlich des Schadensnachweises können Sie leider nur den Schaden geltend machen, den Sie beweisen können. Auch wenn Sie die Namen und Adressdaten nicht notiert haben, besteht vielleicht die Möglichkeit die Besichtigung durch einen Zeugen (Sie sprechen von Wir) nachzuweisen.

Hinsichtlich der Dauer der Besichtigung müssen Sie eine ungefähre Zeit schätzen (30 Minuten?).

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht