So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

Guten Morgen, wir haben seit geraumer Zeit nasse Ecken an der

Kundenfrage

Guten Morgen, wir haben seit geraumer Zeit nasse Ecken an der Zimmerdecke in 2 Räumen und bei Regen nasse Fensterbänke. Besonders stark betroffen ist das Kinderzimmer. Dort läuft das Wasser dann aus der Zimmerdecke/Fensterwandseitig bis zum Boden und bildet eine Pfütze. Der Hausverwaltung ist es seit 2 Jahren bekannt. Am 1.1.2012 haben wir ihr wiederholt schriftlich mit Bilderdateien per mail und per Post mitgeteilt etwas zu unternehmen. Daraufhin kamen ein Techniker und Tischler. Fast alle Fenster sind undicht und müßten erneuert werden stellte man fest. Mann wolle sich wieder melden. Seitdem Schweigen im Walde. Anfang März bat ich schriftlich wiederholt um Auskunft. Nichts passierte. Anschließend teilte ich der Hausverwaltung mit das wir nach §535BGB die Kaltmiete ab April um 30% kürzen werden da sichdfie Wohnung nicht mehr in einem vertragsmäßigen Zustand befindet. Nun kommen Mahnungen und die Androhung der Kündigung. Wie sollen wir uns jetzt verhalten ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bei den von Ihnen geschilderten Mängeln können Sie die Minderung vornehmen.

Zwar kann der Vermieter Ihnen mit der Kündigung dann drohen, wenn Sie mit einer einem Betrag i. H. v. einer Mieter über einen bestimmten Zeitraum hinweg im Verzug sind.

Da aber die von Ihnen erklärte Minderung aber den Mietzinsanspruch des Vermieters von Rechts wegen senkt, tritt Verzug gar nicht erst ein. Der Vermieter wird daher, würder er tatsächlich Räumungklage erheben, unterliegen. Gehen Sie davon aus, dass die Zahlungsaufforderungen und Kündigungsdrohungen allein dazu dienen, Sie einzuschüchtern. Dokumentieren sollten Sie die Mängel aber trotzdem so gut es geht, um für den Fall eines Rechtsstreits gleich Beweise für die Zulässigkeit Ihrer Minderung bringen zu können.

Bei Unklarheiten fragen Sie nach.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie lange sollen wir uns gedulden und mit den Mängeln leben und Mietmindern ????? Gibt es eine Frist in der der Vermieter/bzw. die Hausverwaltung reagieren muß ?
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

eine Frist gibt es da nicht, Sie können aber, sofern Sie aber bereits eine Frist zur Behebung der Mängel gesetzt haben und innerhalb der Frist nichts passiert ist, die Mängel selbst beseitigen lassen und beim Vermieter Erstatz der Kosten verlangen, § 536 BGB.

Wenn Sie das machen wollen, sollten Sie zur Ihrer Rechtsicherheit (und damit ggf. nochmals), dem Vermieter und Fristsetzung auffordern, die Mängel zu beseitigen. Hierfür sollten Sie die Mängel nochmals so genau wie möglich schildern.

Schreiben Sie weiter, dass Sie nach Fristablauf die Mängel selbst im Wege der Ersatzvornehme beseitigen lassen werden und auch jeden nach Fristablauf vom Vermieter angebotene Leistung ablehen werden.

Kündigen Sie weiter an, dass mit mit den Kosten, die für die Beseitigung anfallen, gegen die Miete nach § 556b Abs. 2 BGB aufrechnen werden.

Versenden Sie das Schreiben als Einschreiben per Rückschein.

Bei der Aufrechung hätten Sie zu beachten, dass zumindest ein Monat zwischen Anzeige der Aufrechnung wie oben genannt und Fälligkeit der Miete liegen muss.

Bei Unklarheiten fragen Sie nach.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt

RAScholz und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Muß man die einbehaltene Mietminderung nach Beseitgung der Mängel nachzahlen ?
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, das muss man nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt