So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 21552
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

wohne mit meiner freundin bei ihren eltern und haben seit letzten

Kundenfrage

wohne mit meiner freundin bei ihren eltern und haben seit letzten jahr noch keinen mietvertrag und ich zahlen miete und bin arbeitnehmer und möchte gern miet zuschuss beantragen und kindergeld zuschuss.

was kann ich machen da ich nicht so viel geld verdiene und ich drei kinder erhnähren muss??
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie können auch dann einen Antrag auf Wohngeld stellen, wenn Sie nicht in dem Mietvertrag stehen.

Nach § 3 des Wohngeldgesetzes steht Ihnen Wohngeld auch dann zu, wenn Sie als nutzungsbrechtigte Person des Wohnraumes gelten - was hier der Fall ist.

§ 3 Absatz 1 Nr. 1 Wohngeldgesetz regelt die Wohngeldberechtigung in diesen Fällen wie folgt:

 

Wohngeldberechtigte Person ist für den Mietzuschuss jede natürliche Person, die Wohnraum gemietet hat und diesen selbst nutzt. Ihr gleichgestellt sind


1. die nutzungsberechtigte Person des Wohnraums bei einem dem Mietverhältnis ähnlichen Nutzungsverhältnis (zur mietähnlichen Nutzung berechtigte Person), insbesondere die Person, die ein mietähnliches Dauerwohnrecht hat..

 

Sie können also jetzt bereits einen entsprechenden Wohngeldantrag bei dem örtlichen Amt stellen.

 

 

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie können auch dann einen Antrag auf Wohngeld stellen, wenn Sie nicht in dem Mietvertrag stehen.

Nach § 3 des Wohngeldgesetzes steht Ihnen Wohngeld auch dann zu, wenn Sie als nutzungsbrechtigte Person des Wohnraumes gelten - was hier der Fall ist.

§ 3 Absatz 1 Nr. 1 Wohngeldgesetz regelt die Wohngeldberechtigung in diesen Fällen wie folgt:

 

Wohngeldberechtigte Person ist für den Mietzuschuss jede natürliche Person, die Wohnraum gemietet hat und diesen selbst nutzt. Ihr gleichgestellt sind


1. die nutzungsberechtigte Person des Wohnraums bei einem dem Mietverhältnis ähnlichen Nutzungsverhältnis (zur mietähnlichen Nutzung berechtigte Person), insbesondere die Person, die ein mietähnliches Dauerwohnrecht hat..

 

Sie können also jetzt bereits einen entsprechenden Wohngeldantrag bei dem örtlichen Amt stellen.

 

 

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
muss ich umbedingt miete bezahlen ohne mietvertrag?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Nein, hierzu sind Sie natürlich nicht verpflichtet: Sie sollten noch einmal klarstellen, dass Sie auch in den Mietvertrag aufgenommen werden wollen, wenn Sie sich an der Miete beteiligen. Haben Sie nämlich keinen Mietvertrag, stehen Ihnen auch die besonderen gesetzlichen Schutzrechte für Mieter nicht zu.

Lenken die Eltern Ihrer Freundin hier nicht ein, sollten Sie in Erwägung ziehen, für sich und Ihre Freundin eine andere Wohnung zu suchen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Fragen Sie gerne nach, soweit noch Klärungsbedarf besteht. Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Nach einmaliger Akzeptierung können Sie selbstverständlich jederzeit kostenfrei Folgefragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht