So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 21370
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

ich habe seit 1.mai eine wohnung gemietet..der vormieter hatte

Kundenfrage

ich habe seit 1.mai eine wohnung gemietet..der vormieter hatte hunde und die wohnung stinktvextrem nach hund...hundeurin..bei der wohnungsübeegabe wurde das auf den übergabeprotokoll vermerkt..das es extrem nach hundeurin stinkt..der vermieter meinte das der geruch.mitvetwas putzen zu beseitigen waere...jetz haben wir tage geschrubt aber der geruch gehr nicht raus...da der urin teilweise unter d leisten u den boden gelaufen is...im kinderzimmer sind deswegen maden unter der leisre...ich kann d wohnung sooo nicht beziehn u würde gerne den mietvertrag aufheben ..waere das möglich??wie stehn meine chancen aus den vertrag zu kommen??will diese wohnung nicht mehr beziehn..ekel davor:(((
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie können auf der Grundlage des § 543 BGG die fristlose Kündigung des Mietvertrages aussprechen, denn es liegt ein wichtiger Grund im Sinne dieser Vorschrift vor, der Sie zur fristlosen Kündigung berechtigt.

Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls, insbesondere eines Verschuldens der Vertragsparteien, und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zur sonstigen Beendigung des Mietverhältnisses nicht zugemutet werden kann. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere auch dann vor, wenn dem Mieter der vertragsgemäße Gebrauch der Mietsache ganz oder zum Teil nicht rechtzeitig gewährt wird.

Das ist hier aber der Fall, denn der Vermieter war hier in der Pflicht, die Wohnung in einen bewohnbaren und damit vertragsgemäßen Zustand zu versetzten, indem er diese von sämtlichen Verunreinigungen und Uringerüchen befreit.

Dies ist nicht geschehen. Unter den gegebenen Umständen ist es Ihnen und Ihrer Familie nicht zumutbar, das Mietverhältnis unter Einhaltung der ordentlichen Frist von drei Monaten zu kündigen.

Sie sind daher zur fristlosen Kündigung des Mietvertrages berechtigt.

Beachten Sie: Die Kündigung muss zwingend schriftlich erfolgen, und Sie muss den wichtigen Grund, der zur fristlosen Kündigung berechtigt, ausdrücklich benennen (hier also die nicht rechtzeitige Gewährung des vertragsgemäßen Gebrauchs der Mietsache durch den Vermieter).


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Besteht hierzu noch Klärungsbedarf? Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um Akzeptierung bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich darf an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

JA ist kein Forum. Rechtsanwälten ist die Erbringung kostenloser Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet. Der zur Beurteilung gestellte Sachverhalt ist mit einem für Sie günstigen Ergebnis rechtlich maximal ausgeschöpft.

Bestehen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht