So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16459
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

muss man eine mietwohnung bei Schlüsselübergabe ausweißen?

Kundenfrage

muss man eine mietwohnung bei Schlüsselübergabe ausweißen? Tatsächlich habe ich die Wohnung, wie zwei weitere Vormieter, so übernommen, mit teilweise Wänden in pfirsichfarbener Wischtechnik. Jeder von uns war im Durchschnitt 2 Jahre drinnen. Seitens Vermieter wurde in dieser Zeit scheinbar nie Geld in die Wohunung gesteckt. Weiters gibt es da zwei große Dübellöcher (ca 1 - 1,5 cm Durchmesser) die auch mein Vormieter bereits übernommen hat. Da es meine erste Mietwohnung ist wußte ich auch nicht, dass man ein Übernahmeprotokoll macht. Mein ehemaliger Arbeitskollege, der vor mir drinn wohnte, hatte anscheinend auch keines gemacht. Bei Einzug hat die Vermieterin davon gesprochen, sie würde gerne im Herbst zwei Dachfenster einbauen lassen, weiß aber noch nicht ob es sich bei ihr finanziell ausgeht. Das wr war vor 1 1/2 Jahren, geschehen ist noch nichts. Weiters funktioniert seit dem Orkan letzten Jahres der Fernseher nicht. Ich bin nie draufgekommen ob es tatsächlich der Orkan war, oder ob es zufälliger Weise nur mein Receiver war, denn die anderen Nachbarn hatten keine Probleme, der Fernseher geht aber im DVD betrieb. Meiner Vermieterin habe ich davon im September erzählt und wir haben uns darauf geeinigt, sie verständige einen Fachmann. Sollte der Schaden vom Sturm sein, zahle ich die Rechnung, ist mein Receiver kaputt zahle ich. Geschehen ist trotz mehrmaligen Nachfassen meinerseits nichts. Muss Internet vorhanden sein? Weiters hat ein Elektrogerät von mir die Arbeitsfläche (ca 7 cm) der Küche mit einem weißen Fleck, der nicht weggeht, versehen. Was muss ich hier zahlen? Die Küche ist sicher 10 Jahre alt und wirkt auch leicht vergammelt. Soll ich eine Mängelliste anführen? Die Klospühlung ist schwach, beim Küchenwasserhahn fehlt das Sieb, es gibt Risse in den Wänden, etc Meine Hauptfrage war ursprünglch folgende: mein schriftlicher Mietvertrag endete August 2011. Wir verlängerten mündlich erst um ein halbes Jahr, dann nochmals worauf sie antwortete, von ihr aus könnte ich solange bleiben wie ich wollte. Sie hat aber hinterrücks für Frühling den Mietvertrag an meine unteren Nachbarn weitergegeben, die mich davon informierten. Die Vermieterin bestritt die zweite Verlängerung jedoch nicht, dass sie zu mir sagte, ich könne bleiben so lange ich wollte. Um weitere Missverständnisse auszuräumen bat ich sie im Januar den Mietvertrag schriftlich zu verlängern, geschah bis jetzt auch nicht. Meine Nachbarn unterschrieben trotz ihres Drängens den Mietvertrag nicht. (zu mir hatte sie ja gesagt: das machen wir schon). Durch Mobbing in der Arbeit wurde mir trotz Zusage mein Diensvertrag nicht verlängert. Ich fand heraus, dass mein ehemaliger Chef Lügen über mich auch dem Kaufmännischen Leiter erzählte, unter anderem, mein Lebensgefährte wäre nicht geschieden, in meinen Diensten hätte ich mit dem halben Krankenhaus geschlafen etc. Ich war arbeitslos und habe nun eine Stelle kurzfristig in einem anderen Bundesland gefunden. Als ich meine Vermieterin anrief um ihr davon zu erzählen, schrie sie mich am Telefon an, auf meinen Anruf hätte sie nur gewartet, sie hätte Informationen, ich hätte sie 2 -3 mal angelogen und wenn ich jetzt ausziehe muss ich trotzdem 3 Monatsmieten zahlen? Ist das wirklich so, wenn sie sich nicht an Verträge hält? Viele Fragen, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. XXX

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


viele Dank für Ihre Anfrage.

Die Wohnung ausweißen müssen Sie nur wenn es im Mietvertrag so vereinbart ist.

Ist es das nicht müssen Sie auch nicht ausweißen.

Was die Mängel betrifft sollten Sie eine Mängelliste machen, die Vermieterin anschreiben, sie auf ihre Pflicht zur Überlassung einer vertragsgemäßen Mitsache hinweisen und ihr eine Frist zur Beseitigung setzen ( 14 Tage ab Briefdatum)

Den Mietvertrag konnten Sie auch mündlich verlängern, sind dann aber auch an die Kündigungsfrist von drei Monaten gebunden.

Ein Sonderkündigungsrecht haben Sie dann, wenn Sie ein berechtigtes Interesse haben das Mietverhältnis zu beenden, müssen dann aber auch versuchen, einen Nachmieter zu finden.

Sie brauchen dann die Kündigungsfrist nicht einzuhalten.

Die Kündigung muss aber auf jeden Fall schriftlich erfolgen.



Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte
Sie können sehr gerne nachfragen, falls ich etwas vergessen haben sollte.


Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin



wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung

danke




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung

danke


Schiessl Claudia und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ?

Ist etwas unklar geblieben ?


Sehr gerne !




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung

danke
Schiessl Claudia und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
vielen Dank XXXXX XXXXX freundliche Akzeptanz
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
meine Vermieterin war eben hier und hat mich daraufhin gewiesen, dass alle 5 Jahre vom Mieter Schönheitsreperaturen durchzuführen sind. Ich bin aber nur knapp 2 Jahre hier gewesen. Beziehen sich daher die Reperaturen generell auf 5 Jahre oder wenn ich 5 Jahre hier wohne?
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


das stimmt nicht!

Zum einen m u s s es im Mietvertrag vereinbart sein, zum anderen sind starre Fristen innerhalb derer Schönheitsreparaturen durchfgeführt werden müssen, die in einem Formlamietvertrag enthalten sind seit der Entscheidung des Bundesgerichtshos aus dem Jahr 2002 unwirksam

Nur wenn es mit dem Mieter ausgehandelt wurde, dass Schönheitsreparturen durchgeführt werden, also keine Klausel in einem Formularmietvertrag vorliegt müssen Schönheitsreparaturen durchgeführt werden.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Mietvertrag der mir vorliegt, ist es ein fertiges Formular, das von der Vermieterin ausgefüllt wurde.
Hier wurde von ihr angekreuzt, dass seitens Mieter alle 5 Jahre Schönheitsreperaturen auszuführen sind. Besprochen wurde mit mir nichts in dieser Richtung. Ist das so ein Formlamietvertrag oder eine Klausel wie von Ihnen erwähnt?
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das ist eine starre Fristenklausel,die unwirksam ist
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
herzlichen Dank!
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gerne
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
oh, da fällt mir noch ein. Kann ich den nicht funktionierenden Ferneseh - Anschluß(?) ins Spiel bringen? fast ein Jahr kein Fernsehen. Habe gehöhrt, dass Fernsehen möglich sein muss
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, das können Sie
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ist es möglich meinen Namen aus der Anfrage zu entfernen? Es war mir nicht bewußt, dass es öffentlich und über google zu finden sein würde

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,das veranlasse ich sehr gerne sofort.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht