So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 27022
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo ich habe foldendes Problem: die Bretter auf meinem Balkon

Kundenfrage

Hallo
ich habe foldendes Problem: die Bretter auf meinem Balkon im ersten Stock sind morsch und marode. Ich kann den Balkon eigentlich seit einem Jahr nicht mehr uneingeschränkt nutzen, große spalten lockere Bretter...Barfusslaufen unmöglich da Späne in den Zehehn vom sicherheitsrisiko mal ganz abgesehen.... Vor 2 Wochen hat sich mein Vermieter endlich dazu durchgerungen etwas zu ändern. Er hat dem Schreiner einen Teilauftrag erteilt... Ein Teil der Bretter wurde gewechselt. Der vordere Teil des Balkons insgesamt 13 Bretter sind aber immer noch morsch und drohen zt durchzubrechen... Er hat dem Schreiner nur erlaubt 3 dieser Bretter zu wechseln. Nach einem weiteren Anruf meinerseits ist beim Vermieter ist dieser Auftrag auf gnädige 7 Bretteraufgestockt worden. Bleiben immer noch 6 bretter die ebenfalls getauscht werden müßten. Bin kurz davor die anfallenden Kosten ca 600€ selber zu übernehmen, damit endlich mal Ruhe ist... Was soll ich tun. Das geht jetzt einfach schon so lange . Darf ich Mietminderung geltend machen. Muss ich dann befürchten , dass der Vermieter die Miete raufsetzt?

Wäre für einen Ratschlag mehr als dankbar

MfG Uwe Nürnberg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Sie können problemlos Mietminderung geltendmachen. Sie brauchen auch nicht befürchten, dass die Miete daraufhin erhöht wird, da eine Mietminderung weder direkt noch indirekt Grund für eine Mieterhöhung sein darf.

Die Mietminderung kann bis zu 3 % der Monatsmiete betragen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke XXXXX XXXXX Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3340
Erfahrung: Zweites juristisches Staatsexamen
RARobertWeber und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
.. das war mir eigentlich klar. Mir geht es darum: wie kann ich meinen Vermieter dazu bringen die Sicherheitsrelavanten Mängel zu beseitigen bevor was passiert. 3% im Monat, das wären bei mir 18 € ...das wird ihn wohl kaum veranlassen, die gravierenden Mägel endlich zu beseitigen. Muss / soll ich mir einen anwalt nehmen?..
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
.. das war mir fast klar. 3% wären bei mir 18€ im Monat... DAs wird meinen Vermiter kaum dazu begwegen die sicherheitsrelavanten Mängel auf meinem Balkon zu beseitigen. Muss/ Soll ich mir einen anwalt nehmen?
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Sie sollten ihm eine Frist zur Mängelbeseitigung setzen. Wenn die Frist ergebnislos verläuft, müssen Sie einen Anwalt hinzuziehen und die Mängelbeseitigung notfalls gerichtlich erzwingen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke XXXXX XXXXX Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort.
also es ist etwas verwirrend hier mit akzeptieren und noch eine Antort holen, dann nochmal hier: es war mir eigentlich klar, dass das mietmindert zu werten ist. 3% macht bei mir 18€ im Monat... bei Balkonkosten von ca 600 €, die anfallen, wenn nach auskunft des schreiners alles wieder halbwegs instand gesetzt würde ein betrag, der meinen Vermieter kaum erschrecken dürfte. Wie kann ich ihn davon überzeugen, dass er die sicherheitsrelavanten Mängel endlich beseitigen muss? Soll ich mir einen Anwalt nehmen? LG Uwe Nürnberg
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die morschen Bretter stellen einen Mangel dar, der zur Mietminderung berechtigt.

Mit der Mietminderung kommen Sie in diesem Fall offenkundig nicht weiter.

Sie haben zwei Möglichkeiten:

1. Vermieter auf Mängelbeseitigung verklagen
2. Vermieter Frist zur Mängelbeseitigung setzen und nach Fristablauf Mangel selbst beseitigen. Die Kosten vom Vermieter einklagen.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt


RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 27022
Erfahrung: Vertragsanwalt des BWE
RASchiessl und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.