So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

Ich habe meiner Exfrau ein Einfamilienhaus vor ca6 Wochen abgekauft,

Kundenfrage

Ich habe meiner Exfrau ein Einfamilienhaus vor ca6 Wochen abgekauft, das mein Sohn mit Freundin(Mietvertrag läuft auf beide) gemietet hat. Seit nunmehr 3 Wochen ist die Beziehung gescheitert. Mein Wunsch ist es das mein Sohn weiterhin im Haus verbleibt, jedoch die Freundin zwangsweise ausziehen sollte. Wie kann ich auf dem schnellstmöglichen
Wege das Mietverhältnis der Freundin beenden?

MfG
Wizani Manfred
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

das ist schlechterdings nicht ohne Weiteres möglich. Die Kündigung können Sie nur beiden ggü. aussprechen. In dem Fall können Sie aber ein neues Mietverhältnis mit dem Sohn begründen.

Für die Kündigung bedarf es bestimmter Kündigungsgründe, nämlich entweder Verzug bei den Mieten in einer bestimmten Höhe für eine bestimmte Dauer oder Eigenbedarf bei Ihnen oder aber muss als Grund vorliegen, dass Sie ohne Kündigung an einer angemessenen Verwertung des Grundstückes gehindert werden würden.

Diese o. g. Gründen müssen für eine ordentliche Kündigung eines unbefristeten Mietverhältnisses vorliegen. Die Kündigung müsste schriftlich erfolgen und entsprechend begründet werden. In der Kündigung wäre auf das den Mietern zustehende Widerspruchsrecht hinzuweisen.

Neben der ordentlichen Kündigung wäre noch der Aufhebungsvertrag möglich, da müssten aber beide zustimmen. Nach Aufhebung des MV könnte dann wieder ein Vertrag allein mit dem Sohn gemacht werden.

Im Ergebnis muss also entweder die ordentliche Kündigung erfolgen, um das Mietverhältnis auch gegen oder ohne den Willen der Freundin zu beenden oder aber es muss ein Aufhebungsvertrag geschlossen werden.

Bei Unklarheiten fragen Sie nach.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen, bei Unklarheiten fragen Sie doch einfach nach.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht