So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

ist man per gesetz verpflichtet eine mitkaution zu zahlen.

Kundenfrage

ist man per gesetz verpflichtet eine mitkaution zu zahlen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich gern wie folgt:

Das Gesetz kennt die Mietkaution nicht.

Es bedarf insofern immer einer vertraglichen Vereinbarung über die Beibringung/Hinterlegung einer solchen im abzuschließenden Mietvertrag.

Ermangelt es ein solchen Regelung, besteht kein Anspruch auf Zahlung.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
allso muss ich nur dan eine kaution hinterlegen wenn es im mietvertrag geregelt ist.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Genau so ist es.

troesemeier und 3 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
unser vermieter ist ein türke und da er selbst den mietvertrag nicht schreiben konnte hat er mich gebeten in zu schreiben dies tat ich auch in seinem beisei nun kommt nach einem jahr heraus das die wohnung um 19qm zu klein sei ich wollte nun die miete kürzen da bestellte er einen makler der mir nun betrug unterstellt da ich den mietvertrag geschrieben habe ich hätte einen dolmetscher hinzu nehmen sollen ist das so oder bin ich im recht.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

offensichtlich haben Sie den Vertrag gemeinsam in Abstimmung schriftlich aufgesetzt und verfasst.

Wenn der Vermieter gemeint hätte, dass er irgendetwas nicht versteht, dann hätte er selbst für einen Dolmetscher Sorge tragen können.

Ein Betrug liegt hier sicherlich nicht vor. Sie sind im Recht.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
kan ich dan die miete trotzdem kürzen oder nicht .da ja die wohnung um 19qm zu klein ist.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Eine Kürzung ist dann möglich, wenn der Unterschiedsbetrag mehr als 10% ausmacht.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
das heist genau ich zahle im moment eine kaltmiete von 490euro wie ist dan die gekürzte miete können sie mir das genau sagen und ist das rechtens.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
wie hoch ist die qm-Zahl im Vertrag ?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
115qm
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das ergibt eine Quadratmetermiete von 4,26 €.

19 qm sind 80,84 €.

Sie müssten als0 80 € weniger zahlen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
also beträgt die miete 409euro und kan ich das rückwirgend beim vermieter einholen ,und falls er dies nicht macht kan ich es durch nicht zahlen der miete tun.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie können auch rückwirkend das zuviel gezahlte zurückverlangen.

Die einfachste Variante ist mit den nächsten Mieten zu verrechnen. Dies sollten Sie zuvor schriftlich mitteilen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
dies habe ich schon schriftlich gemacht aber er weigert sich es zurück zuzahlen, könnten sie mir den genauen betrag sagen den ich zurück fordern kann im vorraus schon einmal vielen dank für ihre antworten.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Seit wann zahlen Sie denn Miete ? Wieviele Monate ?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
seit dem 15.2.2011 490euro.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das sind 14,5 Monate je 80,84 € = 1.172,18 €.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
noch eine andere frage ich bin 60% behindert darf er mir so einfach das mietverhältnis kündigen oder habe ich auf grund meines behindertenausweises auch rechte.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie können einer Kündigung widersprechen und wegen besonderer Härte langsfristigen Räumungsschutz begehren.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
kan ich wen es hart auf hart kommt prozesskosten hilfe in anspruch nehmen.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja das können Sie.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
vielen herzlichen dank für ihre tollen antworten sollte ich weitere fragen haben werde ich mich vertrauensvoll wieder an sie wenden .mit freundlichen gruss petra
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern geschehen.

Alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht