So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 21571
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

In dem Mietobjekt müssen wir uns selber um das Heizöl kümmern,

Kundenfrage

In dem Mietobjekt müssen wir uns selber um das Heizöl kümmern, wobei der Heizraum separat außerhalb vom Haus ist und mit der Werkstatt des Vermieters angebunden ist, welche ab und an benutzt wird. Da sich das gesamte Mietverhältnis auf Grund des Vermieters verschlechtert hat, hat dieser auch das Schloß zum Heizraum ausgewechselt ohne uns in Kenntnis zu setzen. Er wurde bereits aufgefordert uns jederzeit Zugang zu gewähren, jedoch keine Reaktion seinerseits.
Können wir diesbezüglich eine Mietminderung machen, denn erstmal funktionert die Heizung im Kinderzimmer nicht mehr, und das nächste wir können nicht einmal rechtzeitig Heizöl bestellen, da wir kein Einblick mehr darauf haben.
Vielen Dank
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihr Vermieter ist mietvertraglich verpflichtet, Ihnen unverzüglich Zugang zu dem Heizraum zu gewähren, denn nur so sind Sie in der Lage, die Beheizung der Wohnung sicherzustellen, Heizöl nachzufüllen und das Heizsystem zu kontrollieren.

Soweit Ihr Vermieter sich weigert, Ihnen Zugang zu gewähren, können Sie diesen notfalls auch auch dem Rechtswege erstreiten.

Insbesondere ist der Vermieter verpflichtet, das Schloss wieder auszuwechseln, damit Sie den Heizraum betreten können.

Sie sollten dem Vermieter schriftlich eine Frist zum Austausch des Schlosses von drei Tagen setzen. Kündigen Sie in dem Schreiben an, dass Sie nach Fristablauf bei Gericht eine einstweilige Verfügung erwirken werden. Diese einstweilige Verfügung wird es dem Vermieter gerichtlich aufgeben bei Androhung einer hohen Geldstrafe - ersatzweise Haft - das Schloss auszuwechseln und Ihnen wieder Zugang zu dem Heizraum zu gewähren.

Im Übrigen sind Sie berechtigt, auch die Miete in angemessenem Umfang zu mindern, wenn die Heizung in dem Kinderzimmer nicht richtig funktioniert und Sie dem Vermieter diesen Mietmangel angezeigt haben.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Nach einmaliger Akzeptierung können Sie jederzeit kostenfrei Folgefragen stellen. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für Ihre Antwort, könnten Sie uns dann vielleicht in etwa sagen wie hoch man eine Mietminderung ansetzt bzw wie diese berechnet wird?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Die Höhe der Mietminderung bei Heizungsausfall hängt stets von den Umständen des Einzelfalls. In Ihrem Fall dürfte in Anbetracht des Heizungsausfalls in dem Kinderzimmer nach der Rechtsprechung eine Mietminderung von 20% der Miete angemessen sein (LG Hannover, Urteil vom 19.12.1979 - 11 S 296/79, WM 1980, S. 13).

Die Bemessungsgrundlage der Mietminderung ist die Bruttomiete (also die Miete einschließlich sämtlicher Nebenkosten).


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Fragen Sie gerne nach, soweit noch Klärungsbedarf besteht. Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Nach einmaliger Akzeptierung können Sie selbstverständlich jederzeit kostenfrei Folgefragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich darf an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

JA ist kein Forum. Rechtsanwälten ist die Erbringung kostenloser Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet. Der zur Beurteilung gestellte Sachverhalt ist mit einem für Sie günstigen Ergebnis rechtlich maximal ausgeschöpft.

Bestehen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht