So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Guten Tag, seit 5 Jahren bekomme ich von meinem Vermieter keine

Kundenfrage

Guten Tag, seit 5 Jahren bekomme ich von meinem Vermieter keine Nebenkostenabrechnung.
Letzten Sommer ging der Einbaukühlschrank kaputt, der zu der Einbauküche gehört. Da ich über Wochen bei Tempertaturen über 30 Grad keinen Ersatz bekommen habe, habe ich einen gekauft und den Betrag von der Miete abgezogen. Jetzt droht der Vermieter mit einer Klage. Außerdem wurde die Miete ab April um 16% erhöht, was ich auch schriftlich, mit einer Begründung u.a. die fehklende Nebenkostenabrechnung, abgelehnt habe.
Was kann ich tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Der Erhöhung der Miete müssen Sie schriftlich durch eingeschriebenen Brief widersprechen.

Der Vermieter ist gemäß § 556 Abs. 3 BGB verpflichtet, die Nebenkostenabrechnung binnen Jahresfrist vorzunehmen.

Kommt der Vermieter der Verpflichtung nicht nach, kann der Mieter sämtliche Vorauszahlungen, die er auf die Nebenkosten geleistet hat, zurückfordern.

Allerdings ist hier die 3jährige Verjährungsfrist zu beachten. Sie können also nicht für die vergangenen 5 Jahre, sondern lediglich für die Jahre 2009 bis 2010 die Vorauszahlungen zurückfordern. Für 2011 deswegen noch nicht, weil der Vermieter hier noch bis zum 31.12.2012 die Nebenkostenabrechnung erstellen kann.

Der Vermieter müsste einerseits seine Mieterhöhung nunmehr mittels Klage gegen Sie durchsetzen, wenn Sie der Mieterhöhung widersprechen und andererseits können Sie Klage gegen den Vermieter auf Rückzahlung der Betriebskostenvorauszahlungen 2009 und 2010 erheben.

Sie sollten sich hierzu von einem Anwalt vertreten lassen.
RA_UJSCHWERIN und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

wie ist die rechtliche Lager wegen dem Kühlschrank. war es richtig, dass ich den von der Miete abgezogen habe?

 

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

ja Sie haben den Mangel angezeigt, der Vermieter hat nicht reagiert, somit durften Sie den Kühlschrank ersetzen und mit der Miete verrechnen. Der Kühlschrank ist aber dann weiterhin Eigentum des Vermieters.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht