So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26381
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

hallo... habe aufgrund von mietrückständen gestern die fristlose

Kundenfrage

hallo...
habe aufgrund von mietrückständen gestern die fristlose kündigung erhalten und aber binnen einer woche keine neue wohnmöglichkeit,erst ab august.was kann ich jetzt tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Auch wenn Sie fristlos gekündigt wurden, so kann Sie der Vermieter nach Ablauf der Woche nicht vor die Türe setzen. Er muss vielmehr gegen Sie Räumungsklage erheben. Die Räumungsklage dauert meiner Erfahrung nach 6-9 Monate bis es zu einem Urteil 1. Instanz kommt, also bis der Vermieter ein Räumungsurteil gegen Sie in der Hand hat.

Sie können die Kündigung aber auch durch Nachzahlung der rückständigen Miete wieder unwirksam machen.

Gemäß § 569 Abs. 3 Nr. 2 wird die Kündigung von Wohnraum wegen Zahlungsverzugs unwirksam, wenn spätestens innerhalb von zwei Monaten nach Rechtshängigkeit der Räumungsklage der Vermieter hinsichtlich der fälligen Miete und der fälligen Entschädigung nach § 546a Abs. 1 (Nutzungsentschädigung) befriedigt wird oder sich eine öffentliche Stelle (z.B. das Sozialamt) zur Befriedigung verpflichtet.

Also wenn Sie die rückständige Miete ausgleichen, fällt die fristlose Kündigung in sich zusammen.

Entrichten Sie die Miete also nach oder suchen Sie das Sozialamt oder die ARGE auf und lassen Sie sich ein Darlehen geben, wenn Sie selbst nicht in der Lage sind, die Miete nachzuzahlen.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die schnelle antwort,die mir schon um einiges weiter geholfen hat...jobcenter/arge kann mir jedoch nicht helfen bei der bezahlung der rückstände,da ich beruftätig bin und lediglich durch längere krankheit nur krankengeld bezogen habe...
bezieht sich die 2monatsfrist darauf das mein vermiter erst die räumungsklage einreichen muß oder schon ab jetzt?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, die Frist von 2 Monaten beginnt erst ab dem Zeitpunkt an zu laufen an dem Ihnen das Amtsgericht die Räumungsklage zugestellt hat.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wielang dauert das in der regel bis so etwas zugestellt wird,nur damit ich in etwa wieß wie lang ich zeit habe
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Dies ist unterschiedlich: In der Regel würde ich sagen eine Woche.

Ausschlaggebend ist aber wann der Vermieter die Räumungsklage bei Gericht einreicht. Dies kann natürlich noch Zeit in Anspruch nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ok und muß ich da ja jetzt noch etwas machen,wie zum beispiel mich mit seinem anwalt auseinander setzen oder mich beim obergerichtsvollzieher melden?
der anwalt meines vermieters schrieb mir das eine stillschweigende verlängerung des mietverhältnisses in anwendung des §545 BGB nicht in betracht kommt und das im bezug auf die vollmacht die ihm erteilt wurde->was heißt das ???
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein Sie müssen nichts machen, ausser die Miete vollständig nachzuentrichten.

Wenn sich der Vermieter der stillscheigenden Verlängerung wiedersetzt, so hat dies zur Folge, dass grundsätzlich kein neues Mietverhältnis entsteht, allein dadurch, dass Sie die Wohnung nach Ablauf der Räumungsfrist weiter nutzen.

Für den Fall dass Sie die Miete nachentrichten hat dieser Zusatz des Anwalts für Sie jedoch keine Bedeutung.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
alles klar...
dann vielen dank,sie haben mir sehr geholfen!
ich wünsche ihnen noch ein schönes wochenende und verbleibe mit freundlichem gruß
M.Hölzer
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bitte sehr gern geschehen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht