So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3445
Erfahrung:  Langjährige Praxis im Miet- & WEG-Recht
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

hallo, ich habe eine neue wohnung gefunden, die kaution ist

Kundenfrage

hallo, ich habe eine neue wohnung gefunden, die kaution ist sehr hoch, und ich habe mit dem vermieter vereinbart das ich die kaution in 6 monats raten bezahlen kann.

als ich mit ihm jetzt die details besprechen wollte, sagt er mir das ich ab dem ersten nächsten monats einziehen kann, aber mein mietvertrag würde ich erst bekommen wenn ich die gesamte kaution abbezahlt habe, also heisst erst in 6 monaten, ist das so korrekt?

bis dahin habe ich ja nix in der hand das ich die wohnung auch unbefristet angemietet habe.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Jahren.

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich aufgrund Ihrer Schilderung gerne informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Das Verhalten Ihres Vermieters ist unüblich.

Es ist dabei unklar, auf welcher Basis der Mietverhältnis dann in den ersten sechs Monaten laufen soll.

Wenn der Vertrag von beiden unterschrieben wird und Sie Ihr Exemplar erst später ausgehändigt erhalten, so ist der Vertrag gültig. Für die Gültigkeit benötigen Sie kein Exemplar. Es kann bloß in einem möglichen Streitfall zu Beweisschwierigkeiten führen.

Wenn kein Vertrag abgeschlossen wird, Sie aber die Schlüssel ausgehändigt erhalten und einziehen, dann ist davon auszugehen, dass ein Mietvertrag durch schlüssiges Verhalten abgeschlossen worden ist. In Ermangelung eines Vertrages würden dann die Vorschriften des BGB zum Mietrecht gelten, die oftmals günstiger für den Mieter sind als ein Mietvertrag.

Sie sollten mit Ihrem Vermieter diese Problematik durchsprechen. Das Zurückhalten des Vertrages macht vor diesem Hintergrund für den Vermieter keinen Sinn.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht