So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26348
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, meine Frage wäre: Wie ist die rechtliche Lage für

Kundenfrage

Guten Tag, meine Frage wäre: Wie ist die rechtliche Lage für ein lebenslanges Wohnrecht für eine Tante bei uns im Haus, die dieses überhaupt nicht in Anspruch nimmt. Die Wohnung steht seit Jahren leer und wir als Besitzer kümmern uns darum obwohl im Vertrag geregelt ist dass dies ihre Pflicht ist. Gibt es eine Verjährung des Wohnrechts wenn dieses nicht in Anspruch genommen wird. Kann die Tante das Wohnrecht an uns verkaufen ? Wie kann man in diesem Fall den Wert bestimmen. Für eine Antwort wären wir dankbar mfg B. Schmider
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Das Wohnrecht ist eine beschränkte persönliche Dienstbarkeit nach § 1093 BGB.

Das Wohnrecht verjährt nicht, es kann nur durch Tod oder eine entsprechende Aufhebungsvereinbarung enden.

Auch wenn das Wohnungsrecht nicht in Anspruch genommen wird, verjährt es leider nicht.

Natürlich kann die Tante mit Ihnen eine Aufhebungsvereinbarung schließen. Es kann vereinbart werden, dass das Wohnungsrecht gegen Zahlung einer Abstandssumme gelöscht wird.

Den Wert des Wohnungsrechts kann nur ein Gutachter exakt bestimmen.

Grundlage der Wertermittlung ist dabei der wirtschaftliche Vorteil für Ihre Tante durch das Recht.

Der wirtschaftliche Vorteil besteht vor allem
in ersparten, üblicherweise zu zahlenden Mieten oder Pachten bzw. den aus dem Grundstück zustehenden Erträgen und
ggf. in der Ersparnis weiterer Aufwendungen, soweit sie nicht bereits beim Ansatz der Miete oder Pacht berücksichtigt wurden (z.B. Bewirtschaftungskosten; insbesondere die Betriebskosten nach der Betriebskostenverordnung BetrKV).

Die Dauer der Nutzung für Ihre Tante wird dann anhand der Sterbetafel ermittelt.

Anhand der Sterbetafel kann mittels der Altersangabe die durchschnittliche verbleibende Lebenserwartung ermittelt werden. Diese verbleibende Lebenserwartung muliplizieren Sie mit der für die Wohnung zu zahlenden Miete und Sie haben somit einen groben Richtwert für den Wert des Wohnrechts.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt und Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes




Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die Antwort, die Tante ist jetzt 70 Jahre alt, wie wird dieses Alter anhand der Sterbetafel eingeordnet. Wieviele Jahre wäre noch Miete zu bezahlen. Vielen Dank für Ihre Hilfe mfg B. Schmider
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Anhand des Alters Ihrer Tante wären noch für 16,41 Jahre Miete zu bezahlen.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die Antwort. Die Tante möchte nun ja das Wohnrecht an uns abgeben. Nun haben wir wahrscheinlich die Wahl ihr das Geld für die 16 Jahre auf einmal zu bezahlen mit dem Risiko dass sie morgen stirbt und wir ein Wohnrecht abgekauft haben für eine Wohnung die uns sowieso nach ihrem Tod gehört. Macht dies Sinn? Und kann man es auch wertmindernd anrechnen dass sie sich die ganzen Jahre nie um die Wohnung gekümmert hat obwohl dies auch ihre Pflicht gewesen wäre. Wir haben die Wohnung gereinigt gelüftet und in Stand gehalten da diese sonst nach sovielen Jahren total verwahrlost wäre. Haben Sie einen für beide Seiten vernüftigen Vorschlag? Vielen Dank für die Beantwortung mfg B. Schmider
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Das Risiko des Vorzeitigen Versterbens ist genau so wie das Risiko des Längerlebens in der Sterbetafel eingearbeitet.

Den Instandhaltungsrückstau können Sie wertmindernd geltend machen.

Ein vernünftiger Vorschlag wäre dass sich beide Parteien darauf einigen einen Gutachter zu beauftragen, der das Wohnrecht vor allem unter Berücksichtigung der unterlassenen Instandhaltung einer Bewertung unterzieht.

Um den Wert zu bestimmen reicht ein Kurzgutachten.

Die Reinigung und das Lüften der Wohnung sollten Sie zeitmäßig Bestimmen und mit einem Stundenlohn von 10 EUR pro Stunde vom Wert des Wohnrechts abziehen.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Eine letzte Frage; Wir sind aber nicht verpflichtet das Wohnrecht abzulösen man könnte es lassen wie es ist?
Experte:  hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Natürlich sind Sie dazu nicht verpflichtet. Die Ablösung des Wohnrechts ist eine freiwillige Vereinbarung für beide Seiten.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und 3 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Hilfe

 

mfg B. Schmider

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bitte sehr gerne geschehen!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht