So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 6155
Erfahrung:  Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Grüß Gott, wir haben ein Haus gemietet und unser Vermieter

Kundenfrage

Grüß Gott,
wir haben ein Haus gemietet und unser Vermieter möchte bereits nächste Woche die Holzfassade erneuern. Allerdings haben wir zwei kleine Kinder, die noch Mittagsschlaf machen (von 11-ca. 14.00 Uhr). Was kann man tun, damit die zwei Mädels in der Zeit ihren Mittagsschlaf machen können? Und, ist das nicht etwas kurzfristig?
Vielen Dank.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich müssen von Mietern Modernisierungsmaßnahmen geduldet werden. Von dieser Duldungspflicht ist der Mieter nur dann befreit, wenn die Maßnahme für ihn, seine Familie oder einen anderen Angehörigen seines Haushalts eine Härte bedeuten würde. Allerdings müssen die berechtigten Interessen des Vermieters gewürdigt und gegen die Interessen des Mieters abgewogen werden. Der Mittagsschlaf der Kinder wird nicht dazu führen können, dass die Maßnahmen nicht erfolgen dürfen. Man müsste sich sodann mit der Firma in Verbindung setzen und abklären, inwieweit ein "Baustopp" in der angegebenen Zeit möglich wäre.

Die Arbeiten müssen, wenn es sich um eine Modernisierung handelt, aber vom Vermieter rechtzeitig, spätestens 3 Monate vor Beginn der Baumaßnahme in Textform (Brief, Fax, Mail) ankündigt werden. Die Ankündigungspflicht entfällt dann, wenn die Modernisierungsmaßnahme keine oder nur eine unerhebliche Einwirkung auf die Mietsache hat und zu keiner oder nur zu einer unerheblichen Erhöhung der Miete führt.

Wurde die Ankündigug nicht rechtzeitig vorgenommen, können Sie der Maßnahme widersprechen und diese ggf. vorübergehend stoppen.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie bitten, sofern kein weiterer Klärungsbedarf besteht, die Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Mit freundlichen Grüssen
RA Grass
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

besteht weiterer Klärungsbedarf ? Ansonsten darf ich um Akzeptierung und Bewertung der Antwort bitten.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht