So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-fork.
ra-fork
ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1732
Erfahrung:  Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
63622881
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-fork ist jetzt online.

Ich habe für gewerblich genutzte Räume einen Mietvertrag am

Kundenfrage

Ich habe für gewerblich genutzte Räume einen Mietvertrag am 01.09.2009 bis zum 29.02.2012 abgeschlossen. Am 28.02.2011 mußte! ich zur weiteren Nutzung eine Optionsverlängerung um weitere 5 Jahre bestätigen.
Da ich das Geschäft aufgebe, habe ich mit Wrikung zum 31.05.2012 den Mietvertrag gekündigt.
Diese Kündigung wurde abgelehnt mit der Begründung, dass das Mietverhältnis mit einer "Festlaufzeit" bis zum 29.02.2017 verlängert wurde.
Mir wurde jedoch die Möglichkeit eingeräumt unterzuvermieten, was sich aber als sehr schwierig herausstellt hat.
Wie komme ich aus dem Mietvertrag raus?
bestät
Am 28.02.2011
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, welche ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes im Rahmen einer ersten rechtlichen Einschätzung wie folgt beantworte:

 

 

 

 

 

 

Eine verbindliche Lösung wie Sie am schnellsten aus dem Mietvertrag herauskommen ist im Rahmen dieser Plattform gar nicht möglich. Denn dazu müssten weitere Unterlagen und Daten ( Mietvertrag, Zustand der geschäftsräume, Entwicklung des Geschäftsumfelds ) bekannt sein.

 

 

Da es hier um eine sehr lange Restlaufzeit mit gewerblichem Hintergrund geht und der Vermieter Ihnen die Untervermietung gestattet hat, bedarf es einer detailierten Prüfung sämtlicher Umstände im Zusammenhang mit Ihrem Gewerbemietvertrag, um mit möglichst wenig Schaden aus dem Vertrag herauszukommen.


Dazu sollten Sie sich mit den entsprechenden Unterlagen am besten an einen auf gewerbliches Mietrecht spezialisierten Kollegen vor Ort wenden.

 

 

Denn das Problem besteht darin, dass ein Anspruch auf vorzeitige Entlassung aus dem Mietvertrag nur dann bestünde, wenn man in der Geschäftsaufgabe einen wichtigen Grund sehen kann. Hierfür kommt es schon mal auf die genauen Regelungen des Mietvertrags an. Hinzu kommt, dass die wirtschaftliche Rentabilität von Geschäftsräumen zunächst einmal bei Gewerbemietverträgen in die Risikosphäre des Mieters fällt.

 

 

 

Das Beste was Sie also in Ihrer derzeitigen Lage tun können, ist sich so schnell wie möglich anwaltliche Hilfe vor Ort zu holen, damit durch Einsicht in die Unterlagen die für Sie günstigste Möglichkeit gefunden werden kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich darum bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld
„akzeptieren“ klicken.

 

 

 

 

Raphael Fork

 

-Rechtsanwalt-

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Beantwortung erfolgte unter der Voraussetzung, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers gelesen haben und die Antwort akzeptieren.
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bitte vergessen Sie nicht entsprechend den AGB meine Antwort zu akzeptieren.
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Beantwortung erfolgte unter der Voraussetzung, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers gelesen haben und die Antwort akzeptieren.


Sie akzeptieren die Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bedauerlicherweise haben Sie meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Dieses gebietet nicht nur die reine Höflichkeit, sondern ist auch Gegenstand der AGB unter Punkt Nr. 9 der Nutzungsbedingungen, die Sie schließlich auch akzeptiert haben.