So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 22338
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Abmahnung wegen

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Abmahnung wegen Schuhen im Treppenhaus bekommen. Dabei lassen wir die Schuhe nur abtropfen auf einer Wasserdichten unterlage. Dann werden die Schuhe in die Wohnung gestellt. Das zweite Problem ist, der Winterdienst unseres Hausmeisters. Ich mußte mehrfach die Einfahrt selber räumen, weil morgens um 8:00 immer noch nicht geräumt war. Habe unseren Hausverwalter schon oft darüber informiert. Kann ich in dem Fall auch die Kosten für Winterdienst kürzen? bzw. da ich selbständig bin, kam ich durch das Schneeräumen auch schon zu spät zu einem wichtigen Termin. Bei einer Schneehöhe von 40 cm in der Einfahrt wollte ich mein Auto nicht schrotten.

Für eine Antwort danke XXXXX XXXXX sehr.

Mit freundlichem Gruß

Jens Wagner
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Zunächst einmal haben Sie richtigerweise die Ihnen erteilte Abmahnung zurückgewiesen.
Der Ihnen zur Last gelegte Pflichtenverstoß - das Tragen der Schuhe im Treppenhaus - rechtfertigt keineswegs eine Abmahnung, jedenfalls dann nicht, wenn man Sie zuvor ausdrücklich und mehrfach zu vertragsgerechtem Verhalten aufgefordert und Ihnen widrigenfalls die Erteilung einer Abmahnung in Aussicht gestellt hat.

Die Abmahnung ist daher wegen Verstoßes gegen den Verhältnismäßigkeitsgrundsatz unwirksam.

Soweit die Hausverwaltung die Erledigung des Winterdiesntes schuldet, und soweit die Hausverwaltung diese Aufgabe nicht ordnungsgemäß erfüllt, sind Sie im Übrigen auch zuz anteiliger Kürzung der Kosten für den Winterdienst berechtigt.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich darf an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

JA ist kein Forum. Rechtsanwälten ist die Erbringung kostenloser Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet. Der zur Beurteilung gestellte Sachverhalt ist mit einem für Sie günstigen Ergebnis rechtlich maximal ausgeschöpft.

Bestehen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt