So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rafozouni.
rafozouni
rafozouni, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 385
Erfahrung:  Fachanwalt für Arbeitsrecht
60461484
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
rafozouni ist jetzt online.

Guten Abend, mein ExVermieter bezichtigt mich die Wohnung sozusagen

Kundenfrage

Guten Abend, mein ExVermieter bezichtigt mich die Wohnung sozusagen verwahrlost verlassen zu haben und verlangt von mir eine komplette Renovierung der Wohnung, obwohl er sie bei der Übergabe(01.02.2012) besichtigt hat und keine Beanstandung hatte.
Wir hatten keinen Mietvertrag und es wurde auch mündlich keine Vereinbahrung getroffen wie die Wohnung zu verlassen ist, daher haben wir gewischt gestaubsaugt also besenrein verlassen. Wie soll ich mich verhalten.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  rafozouni hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

mit Dank für die Nutzung von Justanswer möchte ich Ihre Anfrage gern wie folgt beantworten:

Wenn der Vermieter bei Übergabe keinerlei Beanstandungen hatte, kann er im Nachhinein nicht damit kommen und von Ihnen die Renovierung verlangen.

Dies gilt insbesondere, wenn Sie - wie Sie mitteilen - keinen schriftlichen Mietvertrag hatten.

Sollte es in der Wohnung irgendwelche Schäden geben, wäre es an Ihrem ehemaligen Vermieter, zu beweisen, dass diese Schäden von Ihnen verursacht worden sind.

Da es wohl ein Übergabeprotokoll zu Beginn des Mietverhältnisses nicht gibt, wird ihm dieser Beweis nicht gelingen.

Ich würde Ihnen daher anraten, sich zu weigern, irgendwelche Renovierungsarbeiten durchzuführen, nachdem die Wohnung am 01.02.2012 ohne Beanstandungen abgenommen wurde.

Ich hoffe, Ihnen hiermit gedient zu haben und darf höflich um das Akzeptieren der Antwort (durch Anklicken des grünen Buttons) bitten. Für eventuelle Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

RA Fozouni
rafozouni und 4 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Eine nachtägliche Begehung der Wohnung wurde am 03.02. von unserer EX_Vermieterin und einem Vertreter von der Fa. "Haus & Grund" ohne eine Einladung für uns, durchgeführt, das Begehungsprotokoll bekamen wir heute, mit der Fristsetzung zum 09.03.2012 die Wohnung zu renovieren, zugestellt. Wir sind entsetzt. Uns wird mit einem Schdensersatzforderung gedroht, wenn wir dei Frist nicht einhalten und der Vermieter die Wohnung selbst renoviert. Herzlichen Dank, Thomas Hohn.
Experte:  rafozouni hat geantwortet vor 5 Jahren.
Zunächst nochmals vielen Dank für das Akzeptieren der Antwort!

Zu Ihrer Nachfrage:

Nach der Gesetzeslage ist es die Aufgabe der Vermieters, die sogenannten Schönheitsreparaturen wie z.B. Streichen der Wände etc. durchzuführen.

Durch eine vertragliche Regelung kann diese Verpflichtung auf den Mieter übertragen werden. Da Sie aber keinen schriftlichen Mietvertrag hatten, bleibt es bei der gesetzlichen Regelung, dass also das Renovieren der Wohnung Aufgabe des Vermieters ist.

Ich würde Ihnen daher nach wie vor anraten, sich zu weigern!!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben mir mut gemacht, herzlichen Dank.
Ich möchte Ihnen einen schönen Abend wünschen,
Liebe Grü?e aus 75015 Bretten.
Thomas Hohn
Experte:  rafozouni hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern! Alles Gute für Sie!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht