So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

In einem Reihenhaus, das bereits 20 Jahre steht, ist in diesem

Kundenfrage

In einem Reihenhaus, das bereits 20 Jahre steht, ist in diesem Winter erstmals eine Wasserleitung (zur Toilette) eingefroren.
Der Mieter möchte die Rechnung für das Auftauen (150.-- Euro) vom Vermieter ersetzt bekommen.
Muß er nicht selbst bezahlen ?

Besten Dank
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

grundsätzlich trifft den Eigentümer/Vermieter die Instandsetzungspflicht, wenn die Mietsache einen Mangel ausweist.

 

Nach § 536a BGB kann der Mieter dioe Erstattung für Mangelbeseitigungskosten verlangen, wenn der Vermieter mit der Beseitigung im Verzug ist.

 

Vorliegend lag offensichtlich ein Akutfall vor, der eine umgehende Handlung notwendig machte, um die Benutzbarkeit der Wohnung wieder kurzfristig herzustellen.

 

Der Mieter dürfte daher Anspruch auf Erstattung haben.

 

Dies wäre nur anders zu betrachten, wenn das Einfrieren durch diesen verschuldet worden ist.

 

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht