So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16757
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Ist eine Änderung des Heizkostenverteilungsschlüssels auf 50

Kundenfrage

Ist eine Änderung des Heizkostenverteilungsschlüssels auf 50 % Verbrauch und 50 % Gemeinschaft möglich (aktuell 70%/ 30%) auch ohne Mehrheit in der Eigentümerversammlung möglich? Benachteiligte Position der Wohnung liegt vor (Oben, außen, Dach)

Ergänzung: Die WEG besteht aus 8 Parteien, 3 im EG - 3 im 1. Stock - 2 im 2. Stock (jeweils mit interner Treppe zum ausgebauten 3. Stock)
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte.


Die einschlägige Vorschrift ist Paragraph 16 Abs. 3 des Wohnungseigentumsgesetzes.

Diese Vorschrift besagt, dass die Wohnungseigentümer durch Stimmenmehrheit beschließen können, dass die Betriebskosten des gemeinschaftlichen Eigentums sowie des Sondereigentums, die nicht unmittelbar gegenüber Dritten abgerechnet werden und die Kosten der Verwaltung nach Verbrauch oder Verursachung erfasst und nach dem ein oder anderen Maßstab verteilt werden können, soweit dies ordnungsgemäßer Verwaltung entspricht.



nach dieser Vorschrift ist es also möglich, den Verteilerschlüssel durch eine Stimmenmehrheit zu ändern, wenn diese Änderung einer ordnungsgemäßen Verwaltung entspricht.


in Ihrem Fall wäre es zwar grundsätzlich möglich, es liegt jedoch die erforderliche Stimmenmehrheit bei ihnen offensichtlich nicht vor.



eine Änderung ist dann nicht möglich. Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnten. Sehr gerne können Sie weitere Fragen an mich stellen


mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet haben sollte bitte ich Sie sehr höflich um Akzeptierung.

Auch nach Ihre Akzeptierung stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Vielen Dank
Schiessl Claudia und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Frage wurde zum Teil beantwortet, da ein Teil der Frage vom System nicht übertragen wurde...

Der Wärmeverbrauch liegt bei 1/3 des gesamten Gebäudes bei nur 14% der Wohnfläche, also mehr als doppelt so hoher Verbrauch wie die anderen Wohneinheiten trotz berufsbedingter minimalen Nutzung/Heizung der Wohnung.
Der Verteilungsschlüssel soll auf den tatsächlichen Gegebenheiten beruhend niemanden benachteiligen. Kann der Schlüssel, der offensichtlich nicht fair ist (evtl. durch Sachverständigen bestätigt) notfalls gerichtlich angepasst werden?

Oder ist jedwe Änderung nur mit Mehrheit der WEG-Versammlung möglich?

Vielen Dank.

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,

das tut mir sehr leid aber ich habe wirklich nur den ersten Teil der Frage gesehen.


Nach dem ausdrücklichen Willen des Gesetzgebers ist hier jede Änderung des Verteilerschlüssels nur mit Mehrheit möglich.

. Das ergibt sich aus Paragraph 16 Abs. 3 des Wohnungseigentumsgesetzes.


Ich hoffe, dass ich Ihre Frage beantworten konnte sehr gerne können Sie weitere Nachfragen stellen.