So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26866
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Uns gegenüber wohnt eine Messi-Frau, die ihr Haus bis unter

Kundenfrage

Uns gegenüber wohnt eine Messi-Frau, die ihr Haus bis unter die Decke voll Unrat und MÜll gestopft hatte. Um das Grundstück (schöne dörfliche Wohnlage!) hat sie sich schon lange nicht mehr gekümmert. Wir haben jahrelang auf ein Messi-Grundstück geschaut, auch das Ordnungsamt war machtlos. Wollte sich aber auch kaum einsetzen. Nur als die Frau ihren toten Hund bei hochsommerlichen Temperaturen mehrere Wochen in der Wohnung liegen ließ !!), ist es aktiv geworden. Vorletzte Nacht ist das Haus abgebrannt, wegen des Mülls dauerten die Löscharbeiten die ganze Nacht. Fenster und Türen sind teilweise eingeschlagen, wer den Bauzaun umgeht, kann in das Haus eindringen. Ratten und Mäuse vermutlich ebenfalls. Das Ordnungsamt hat nun wegen Einsturzgefahr einen Bauzaun aufgestellt und ein Schild mit "Betreten Verboten". Die Besitzerin ist quasi mittellos, das Haus war nicht vollständig baulich fertiggestellt, seit Jahren, weil ihr das Geld ausgegangen ist. Wie sie versichert ist, wissen wir nicht. Anscheinend hatte sie abenteuerliche hausgemachte Strom-Verkabelungen in der Wohnung - möglicherweise lag hier auch noch Fahrlässigkeit als Brandursache vor. Sie war nicht im Haus, als es brannte. Wir Nachbarn haben jahrelang auf ein Messi-Grundstück mit Müll-Ansammlungen geschaut, das unsere Wohnlage verschandelte und den Wert unserer HÄuser minderte, nun schauen wir auf eine Brandruine (Siehe Link unten). Sicherlich ist die menschliche Tragödie, dass die Frau kein Zuhause mehr hat und auch ihre Mieterin alles verloren hat, schlimm. Aber wir leiden unter der Verschandelung der Straße durch dies Grundstück seit Jahren und wissen, wie die Besitzerin alles verschleppt, nie aktiv wird, sich jedem Kontakt entzieht (öffnet die Tür nicht, geht nicht ans Telefon...). Nun wird sie sich vermutlich um das abgebrannte Haus erst dann kümmern, wenn man ihr die Pistole auf die Brust setzt. Wie ist die Rechtslage, welche Möglichkeiten haben wir als Nachbarn? Muss so ein Haus wegen Einsturzgefahr von Gesetz wegen abgerissen werden, oder kann es jahrelang so stehen bleiben? Welches Amt der verschnarchten Gemeindeverwaltung ist zuständig?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Zunächst: Zuständig ist die untere Baubehörde, also das Bauamt der Gemeindeverwaltung.

Wenn aufgrund des Brandes die Gefahr besteht dass das Haus einstürzt (Sachverständigengutachten, Brandgutachten) und somit zu einer Gefährdung von Nachbarn und Passanten führt, so kann die Bauverwaltung nach der jeweiligen Bauordnung der Länder eine Baubeseitigungsverfügung erlassen und damit der Eigentümerin den Abriß des Baus aufgeben.

Sollte die Nachbarin dieser Aufforderung nicht nachkommen so kann und darf die Bauverwaltung die Beseitigung der Ruine im Wege der Ersatzvornahme selbst durchführen.

Hier wird die Baubehörde ein Unternehmen mit dem Abriß beauftragen und dies der Eigentümerin dann in Rechnung stellen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt