So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3283
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

hallo, wir haben gerade folgendes problem. unsere Kündigungsfrist

Kundenfrage

hallo, wir haben gerade folgendes problem. unsere Kündigungsfrist beträgt 3 Monate. der erste Monat ist schon fast um. wir haben etliche potentielle nachmieter gestellt. unser Vermieter hat auch seit 1 Woche einen Schlüssel für die Wohnung da er noch notwendige sanierungs und dämmungsarbeiten ausführt.

nun haben sie sich gegen die nachmieter entschieden da sie eventuell auch verkaufen wollen. müssen wir nun weiterhin die volle miete zahlen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Wenn Sie mit der gesetzlichen Frist gekündigt haben und der Vertrag kein befristeten Kündigungsausschluss enthält, müssen Sie keine weitere Miete zahlen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke mich im Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja wir haben in der gesetzlichen Frist gekündigt. ende der Kündigungsfrist ist der 31.03.2012

Januar haben wir quasi schon bezahlt. jetzt sollen wir noch für Februar und März bezahlen.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

möglicherweise habe ich meine Antwort etwas mißverständlich formuliert.

Sie müssen bis zum Ende der Kündigungsfrist Miete zahlen, aber nicht darüber hinaus. Die Februar- und März-Miete müssen Sie also noch bezahlen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke mich im Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Muss ich auch bezahlen obwohl mein Vermieter schon die Schlüssel hat und arbeiten an der Wohnung macht?
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, leider müssen Sie das.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke mich im Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
das verstehe ich nicht ganz. habe ich denn keine rechte. mein Vermieter kann nur die arbeiten machen da wir schon ausgezogen sind. er isoliert das bad. muss Heizkörper anbringen usw....

also bringt es nichts einen Anwalt damit richtig zu beauftragen? habe ich keine chance?
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

im Gegenteil hatten Sie noch alle Rechte. Es konnte Sie keiner zwingen, den Vermieter in die Wohnung zu lassen.

Wenn Sie einen Anwalt beauftragen, kann dieser den Fall vollumfänglich prüfen. Es ist möglich, dass dieser zu einem anderen Ergebnis kommt. Es ist aber nicht wahrscheinlich.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke mich im Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
der Vermieter hat mich aber genötigt ihm die Schlüssel zu geben. wenn wir ausziehen will er einen Schlüssel haben um die arbeiten zu machen. ansonsten müssen wir noch bis ende März die miete zahlen da er sich sonst selber einen nachmieter sucht.

nun hat er sich für keinen nachmieter entschieden und ich muss trotzdem bezahlen. das finde ich nicht korrekt.

ausserdem hatten wir Schimmel im Schlafzimmer....könnte ich so vielleicht etwas bewirken?
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

in der Tat scheint der Vermieter Ihre Unkenntnis Ihrer Rechte ausgenutzt zu haben.

Der Schimmel kann als Grund für eine Mietminderung genutzt werden, aber leider nicht als Grund für eine Nichtzahlung.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke mich im Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
das ist nicht schön zu hören. er verlangt sogar noch das ich die komplette Wohnung renoviere, die Tapete ersetze wo der Schimmel drauf war. und einen Schrank in der Küche neu kaufe der nach 7 jahren wohnen Abnutzungserscheinungen aufweist. für ihn ist er kaputt. es ist ein teil der Farbe abgeblättert an der kante.

muss ich die nun auch ausführen?
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ohne genaue Kenntnis des Mietvertrages ist das nicht zu beurteilen, es ist jedoch unwahrscheinlich.

Ich rate daher sehr dringend an, den Mietvertrag und den gesamten Fall einem Anwalt zur eingehenden Prüfung vorzulegen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke mich im Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
was meinen sie mit unwahrscheinlich? unwahrscheinlich das wir es machen müssen?

ich werde wohl nicht drumherum kommen den fall zu übergeben. können sie grob einschätzen was so etwas kostet? tausend dank für ihre mühe.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, es ist unwahrscheinlich, dass Sie das machen müssen.

Die Kosten variieren etwas von Anwalt zu Anwalt und hängen auch von der Höhe der Jahresmiete ab. Daher ist es am einfachsten, wenn Sie vorher bei den jeweiligen Anwälten kurz fragen, wieviel es kosten würde.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke mich im Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ok dann werde ich morgen mal einen Anwalt in hamburg aufsuchen.

oder können sie mir jemanden empfehlen?

wird anscheinend eine längere Geschichte so wie es aussieht.

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

leider kann ich keinen Anwalt für Mietrecht in Hamburg empfehlen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke mich im Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
eine frage hätte ich noch zum Schluss. wissen sie ob es möglich ist mir morgen eine Rechtsschutzversicherung schon für diesen fall anzulegen? oder ist das zu spät?
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

leider entzieht sich das meiner Kenntnis.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke mich im Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
schade. naja ich werde es versuchen......bekomme ich eine Rechnung über die 65 euro?
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wegen der Rechnung müssen Sie sich mit dem Plattformbetreiber in Kontakt setzen, dieser wickelt den Zahlungsvorgang ab.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke mich im Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
alles klar vielen dank!
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

bitte drücken Sie Ihren Dank durch das Akzeptieren der Antwort aus. Ohne eine Akzeptierung erfolgt keine Bezahlung.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bitte um eine kurze Mitteilung, ob Rück- oder Verständnisfragen existieren. Ansonsten bitte ich entsprechend der Regeln der Plattform um eine Akzeptierung der Antwort, um die Bezahlung zu ermöglichen.

Vielen Dank im Voraus,
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht