So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16933
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Mein Bruder zahlt ein Gunstmiete für die Zimmer in meinem Haus

Kundenfrage

Mein Bruder zahlt ein Gunstmiete für die Zimmer in meinem Haus auch mit der Begründung das er Gartenarbeit außer Rasen mähen ausführt. Im Dezember hat er mit mitgeteilt dass er keine Arbeit mehr im Garten macht. Daraufhin habe ich jetzt geschrieben dass ich die Miete um 15 Euro im Monat erhöhe und mich selber um den Garten kümmern werde oder jemanden einstelle um die Arbeiten zu machen. Ich möchte gern wissen, ob ich Ihm und seiner Freundin jetzt untersagen kann im Garten Arbeiten auszuführen. Selbstverständilich können sie weiter darin sitzen, aber ich will dafür sorgen dass sie nicht wieder behaupten können sie hätten jetzt doch wieder darin gearbeitet,nachdem ich andere Pläne gemacht habe.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

nachdem Ihr Bruder Ihnen mitgeteilt hat, er werde keine Arbeiten mehr ausführen, hat er eine Kündigung des Vertrages ausgesprochen, mit dessen Entlohnung er gegen den Mietzins hatte aufrechnen können. Nachdem es nun eine Kündigung gibt, brauchen Sie den Bruder nicht nochmal extra auffordern, Arbeiten zu unterlassen. Vielmehr ist es so, dass wenn er nun trotzdem arbeiten verrichtet, er keinen Lohn mehr dafür verlagen könnte, aus auch nicht aufrechnen könnte. Etwas anderes gilt nur dann, wenn vertaglich für die Gartentätigkeit auch eine Kündigungsfrist vereinbart worden wäre, dann könnte Ihr Bruder, wenn er bis zum Ablauf der Kündigungsfrist noch arbeitet, den Lohn dafür verlangen und aufrechnen.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich möchte aber ausdrücklich verhindern dass mein Bruder oder seine Freundin im Garten tätig werden und möchte wissen wie ich das verhindern kann.

Auch möchte ich wissen ob eine Mieterhöhung von 15 Euro wegen nicht mehr ausgeführten Gartenarbeiten anerkannt werden muss.

Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie einen schrifltlichen Mietvertrag, falls ja, ist darin auch geregelt, dass der Bruder den Garten nutzen kann?

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gartennutzung ist Teil des Mietvertrages.
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

dann werden Sie es nicht untersagen dürfen, dass der Bruder "was im Garten macht", nur entlohnen müssen Sie Ihn nicht dafür, denn diese Abrede ist durch den Bruder gekündigt.

Ich gehe im Übrigen davon aus, dass es einen schrifltlichen Mietvertrag gibt. In dem sind dann wohl auch Miete und zu erlassender Betrag für den Fall, dass Arbeiten ausgeführt werden, aufgeschlüsselt. Falls dem so sein sollte, stellt Ihr Verlangen keine Mieterhöhung dar, sondern Sie fordern nur den Mietzins in voller Höhe ein.

Sie können aber dem Bruder nochmal schriftlich mitteilen, dass Sie seine Kündigung akzeptiert haben und der nun keine Arbeiten mehr im Garten verrichten braucht, ihm diese aber jedenfalls nach seiner Kündigung nicht mehr entgolten, bzw. auf den Mietzins angerechnet werden, weshalb nun auch der volle Mietzins i. H. v. 15,- Euro monatlich mehr fällig werde.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Welcher Betrag für die getätigten Gartenarbeiten angesetzt ist, wurde nicht festgehalten. Wer denkt denn auch an so etwas, wenn man sich mit dem Bruder noch gut versteht.Deshalb weiss ich jetzt nicht ob die von mir angesetzten 15 Euro mehr im Monat wegen nicht ausgeführter Gartenarbeiten rechtens sind. Bisher weiss ich das leider immer noch nicht.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


Sie müssen rechnen, was ein Gärtner pro Stunde kostet.

Davon müssen Sie einen Abschlag machen, weil Ihr Bruder ja kein gelernter Gärtner ist.


Ein Stundenlohn von 5- 10 Euro dürfte ihm aber zustehen.


Dann setzen Sie die Stunden an, die er monatlich mit Gartenarbeiten verbracht hat.


Wenn das zwei bis drei sind , sind bei Wegfall die 15 Euro Mieterhöhung auf alle Gälle gerechtfertigt.

Es ist dann nämlich die Gartenarbeit als Teil der vereinbarten Vergütung weggefallen.

Dieser Teil muss dann bezahlt werden.



Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte.



Wenn ja bitte ich um Akzeptierung


danke
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16933
Erfahrung: Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
Schiessl Claudia und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.