So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 21571
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

muß ich durch mich verursachte mietminderung alles auf einmal

Kundenfrage

muß ich durch mich verursachte mietminderung alles auf einmal zahlen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ich darf Sie bitten, ergänzend mitzuteilen, ob Sie Mieter oder Vermieter sind.

Macht der Vermieter gegen Sie Ansprüche geltend, weil möglicherweise andere Mieter wegen der Geruchsbelästigung Mietminderung geltend machen? Wenn dies der Fall sein sollte, wie hoch ist die gegen Sie geltend gemachte Forderung?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
bin mieter,bis jetzt sind noch keine zahlen genannt,aber es wird wohl noch dazu kommen.insgesamt 9 andere parteien
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Ergänzungen.

Die Mitmieter sind unter diesen Bedingungen leider tatsächlich berechtigt, die Miete gegenüber dem Vermieter zu mindern, denn es handelt sich bei derart extremen Geruchsbelästigungen, wie sie von Stinktieren ausgehen, um Mietmängel.

Haben Sie diese Mietmängel zu vertreten - haben Sie die Geruchsbelästigungen also durch die Haltung des Tieres schuldhaft verursacht -, so hat der Vermieter Ihnen gegenüber leider auch einen Anspruch auf Freistellung von den Mietminderungsansprüchen, die die Mitmieter dem Vermieter gegenüber haben.

Dies bedeutet, dass der Vermieter diejenige Mietminderung, die die anderen Mieter nun gegenüber dem Vermieter geltend machen und von ihrer Miete abziehen, von Ihnen als Schaden zurückfordern kann.

Wie hoch die Mietminderung genau sein wird, kann aus der Ferne nicht abgeschätzt werden, so dass auch zur Höhe der gegen Sie bestehenden Vermieterforderung noch nichts gesagt werden kann.

Sie sollten aber unbedingt versuchen, mit Ihrem Vermieter jetzt schon das Gespräch zu suchen und diesen um eine ratenweise Tilgung der Forderung bitten. Stellen Sie dar, dass Sie in Anbetracht Ihrer laufenden Verpflichtungen (Miete, Lebensunterhalt etc) finanziell nicht in der Lage sein werden, die gesamte Forderung auf einmal zu tilgen. Bieten Sie Ihrem Vermieter zugleich einen annahemfähigen konkreten monatlichen Ratenzahlungsbetrag an (etwa 50 Euro).


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich darf an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

JA ist kein Forum. Die Erbringung kostenloser Rechtsberatung ist gesetzlich nicht erlaubt.

Bestehen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht