So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an KSRecht.
KSRecht
KSRecht,
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 882
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
KSRecht ist jetzt online.

kann mich ein vermieter mit einer schwangeren Frau und einen

Kundenfrage

kann mich ein vermieter mit einer schwangeren Frau und einen Kind einfach rausschmeißen und darf er einer minderjährigen einen Mietvertrag unterschreiben lassen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  KSRecht hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für ihre Frage, die ich gern wie folgt beantworte:

Ihr Vermieter kann Sie und ihre Familie nicht einfach auf die Straße setzen, wenn Sie infolge eines mit diesem bestehenden Mietvertrages zur Nutzung der Wohnung berechtigt sind. Er muss das Mietverhältnis, sofern es mit Ihnen unbefristet geschlossen wurde, ordentlich oder fristlos kündigen. Für beide Kündigungen kommen nur bestimmte Kündigungsgründe in Frage. Sind diese nicht gegeben, so ist die Kündigung ihres Wohnraummietvertrages durch den Vermieter ausgeschlossen.

 

Der Vertragsschluß mit einer Minderjährigen ist gemäß § 108 Abs.1 BGB schwebend unwirksam und wird erst nachträglich wirksam, wenn der gesetzliche Vertreter des Minderjährigen den Vertragschluss genehmigt. Genehmigt dieser den Vertragsschluß nicht, wird dieser auf Dauer unwirksam.

 

Ich rate Ihnen dringend, einen Kollegen vor Ort auzusuchen, damit dieser notwendigen rechtlichen Schritte veranlasst, damit Sie sofort wieder in die angemietete Wohnung mit ihrer Familie einziehen können.

Ich hoffe damit ihre Frage beantwortet zu haben und stehe Ihnen für Anschlussfragen gegebenenfalls gern zur Verfügung.

Weiter darf ich Sie höflich bitten meine Rechtsberatung zu vergüten, indem Sie das grüne Feld "Akzeptieren" anklicken.

Mit freundlichen Grüßen

K. Severin

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

ich habe zwei monatsmieten nicht bezahlt da er mir eine wohnung vermietet die in ein kinder gefährlichen zustand ist ich kann auch die wohnung nicht wärmen weil die fenster undicht sind darum hab ich nicht bezahlt darauf hin hat er mir die fristlose kündigung gegeben wie soll ich mich jetzt verhalten

Experte:  KSRecht hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für ihre Anschlussfrage, die ich gern wie folgt beantworte:

wenn Sie mit zwei Monatsmieten in Verzug geraten sind, dann hat der Vermieter das Recht zur fristlosen Kündigung gemäß § 543 Abs.2 Nr.3 a BGB wegen Zahlungsverzugs. Die Kündigung wegen Zahlungverzugs ist aber dann ausgeschlossen, wenn Sie die Miete um den Betrag mindern konnten, der dem Betrag von zwei Monatsmieten oder dem wesentlichen Teil von zwei Monatsmieten entspricht und mit diesem Anspruch auf Mietminderung gegen die Ansprüche der Vermieters auf Zahlung des Mietzinses aufgerechnet haben. Das Recht zur Mietminderung folgt aus § 536 Abs.1 BGB und setzt voraus, das Sie dem Vermieter gemäß § 536 c BGB die Mietmängel (= undichte Fenster) unverzüglich nach Kenntniserlangung angezeigt haben.

 

Sie sollten deshalb einen Fachanwalt für Mietrecht vor Ort aufsuchen und mit diesen genau prüfen, wie hoch ihr Anspruch auf Mietminderung gewesen ist und ob durch Aufrechnung mit diesem die fristlose Kündigung wegen Zahlungsverzugs durch den Vermieter ausgeschlossen und deshalb rechtswidrig war. Dies ist vor allem deshalb in ihrem Interesse, weil sich der Vermieter Ihnen gegenüber schadensersatzpflichtig gemacht hat, wenn er Sie aus der Wohnung gesetzt hat ohne das ein fristloser Kündigungsgrund wegen Zahlungsverzug vorgelegen hat.

 

Ich hoffe damit ihre Anschlussfrage beantwortet zu haben.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt

Experte:  KSRecht hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie keine weitere Anschlussfrage stellen wollen, dann darf ich Sie nochmals höflich bitten meine Rechtsberatung zu vergüten, indem Sie das grüne Feld "Akzeptieren" anklicken.

Mit freundlichen Grüßen

K. Severin

Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht