So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich wohne seit dem 1.11.204

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich wohne seit dem 1.11.204 in einem REH zur Miete, diesen Mietvertrag habe ich jetzt gekündigt, jetzt will der Vermieter für die gesamte Mietzeit die Grundsteuer einbeziehen, da dies nicht im Mietvertrag verankert war, ist dies rechtens, muß ich das bezahlen?
Meiner Schätzung nach sind es ca. 1500€.
Ich bedanke XXXXX XXXXX Ihren Rat und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
Gudrun Karwath
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

dies ist natürlich nicht zulässig.

Wenn die Umlegung der Grundsteuer nicht vertraglich vereinbart ist, kann er diese nicht verlangen.

Die Grundsteuern gehören zwar grundsätzlich zu den umlagefähigen Kosten, die bei vertraglicher Regelung in der jährlichen Betriebskostenabrechnung ihren Niederschlag hätten finden müssen.

Auch hier wäre eine nachträglich Abrechnung nur noch für das vergangene und laufende Jahr möglich.

Weisen Sie den Anspruch zurück.



troesemeier und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke,
Sie haben mir sehr geholfen.
Alles Gute im Neuen Jahr
wünscht
G. Karwath
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.

Gern geschehen.

Ich wünsche Ihnen ebenso einen guten Rutsch ein alles Gute für das neue Jahr.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht