So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 2879
Erfahrung:  Rechtsanwalt, LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Guten Abend, meine Frage an Sie wäre, 2009 hatten wir ein

Kundenfrage

Guten Abend, meine Frage an Sie wäre,
2009 hatten wir ein Gerichtsverfahren, weil wir die Miete gekürzt hatten.
Grund der Kürzung feuchte und undichte Fenster. Es kam zum Rechtsstreit. Letzte Woche bekamen wir nun eine Rechnung in Höhe von 1,776 Euro. Laut Gericht hieß es damals der Vermieter müsse die Schäden an der Wohnung reparieren und ich muss die Anwaltskosten der Gegenseite übernehmen. Nun hat der Vermieter aber die Fenster immer noch nicht gemacht. Muss ich die Kosten vom Anwalt dann bezahlen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

die gegenseitigen Verpflichtungen ergeben sich aus dem sog. Tenor oben im Gerichtsurteil. Wenn Sie einen gerichtlich protokollierten Vergleich geschlossen haben, aus dem Wortlaut des Vergleiches.

 

Hier müsste geprüft werden, welche Verpflichtungen Sie und die Gegenseite eingegangen sind. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass die Verpflichtung zur Durchführung einer Reparatur im Vergleich oder Urteil festgehalten ist, da solche Dinge häufig schwer vollstreckbar sind.

 

Für genauere Informationen wird der Wortlaut des Urteilstenors oder des Vergleiches benötigt.

 

Gruß

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht