So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16570
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Hallo! Möchte gerne mal wissen. Habe mich von meinen Freund

Kundenfrage

Hallo! Möchte gerne mal wissen. Habe mich von meinen Freund getrennt. Waren ca.15 Jahre zusammen, davon habe ich ca. 9 Jahre bei ihm im Haus gewohnt, in der Zeit haben wir vieles am Haus gemacht bzw.gekauft ( Dachs,Fassade,Hof gepflaster u.s.w.) haben uns noch ein Auto, Quad und was so da zu gehört gekauft. Habe ich da Anspruch drauf ? Mit feundlichen Grüßen Birgit Greulich
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bei nichtehelichen Lebensgemeinschaften gilt grundsätzlich das sog. Verrechnungsverbot, das besagt, dass alle Leistungen, die zum Zwecke des Zusammenlebens erbracht sind nicht verrechnet werden düfen.


Sie dürfen daher nicht rechnen, was Sie im Hausahlt getan haben und dafür etwas verlangen, der Freund darf nicht noch Miete verlangen, oder Ausgleich für das Essen was er bezahlt hat usw.



Wenn Sie Gegenstände erworben haben gilt, dass derjenige der eine Sache bezahlt meist der Eigentümer ist.

Beim Auto , Quad etc. kommt es daher darauf an, wer die Sachen bezahlt hat.


Wenn Sie etwas am Haus gemacht habem und es nachweisen können, können Sie, wenn dadurch das Haus eine bleibende Wertsteigerung erfahren hat, ebenfalls Ersatz verlangen.


Das deshalb da man sagt, dass Geschätfsgrundlage für diese Finanzierung etc ja war,. dass die Lebensgemeinschaft bestehen bleibt.


Mit dem Auseinanderbrechen der nichtehelichen Lebensgemeinschaft ist der Grund entfallen, aus dem Sie finanzielle etc Zuwendungen gemacht haben und es kann Ausgleich für diese gefordert werden.




Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank
Schiessl Claudia und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,haben Sie noch Fragen ? Sehr gerneWenn nicht bitte ich um AkzeptierungDanke
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Er hat ja nicht´s bezahlt, das habe ich alles bezahlt, er hat nur den Hauskritit bezahlt
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie die Fahrzeuge bezahlt haben und das nachweisen können sind Sie Eigentümerin der Fahrzeuge.

Bezüglich des Hauses kommt es für die Ersatzfähigkeit darauf an, ob durch Ihre Leistungen ein bleibender Wert geschaffen wurde, der noch vorhanden ist.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie meinen sie das ?
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie zB Renovierungsarbeiten bezahlt haben und der Wert des Hauses dadurch gestiegen ist und diese Steigerung jetzt noch vorhanden ist.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
, Dach, Fassade, zählt das auch
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja aber selbstverständlich.

Dadurch ist das Haus mit Sicherheit nunmehr mehr wert und Sie können einen Ausgleich verlangen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für die Auskunft und noch einen schönen 4 Advent.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke und Ihnen alles Gute

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht