So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an abogado_berlin.
abogado_berlin
abogado_berlin, Abogado
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung:  Master of Laws
47081509
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
abogado_berlin ist jetzt online.

Hallo wir sind vor 2 monaten eingezogen in ein 90 qm2 haus

Kundenfrage

Hallo wir sind vor 2 monaten eingezogen in ein 90 qm2 haus mit unseren 2 kindern. es ist sehr kalt hier im haus die haustür schlisst nicht richtig es kommt extreme kälte rein und aufen dachboden ist ein riesen loch in der decke nun haben wir unseren vermietern ein paar mal schon gesagt sie möchten das bitte alles in ordnung bringen bis heute ist nix gemacht worden im wohnzimmer haben wir es 15,4 grad trotz das die heizung an ist .. was sollen wir tuun ??
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  abogado_berlin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Hat die Mietsache zur Zeit der Überlassung an den Mieter einen Mangel, der ihre Tauglichkeit zum vertragsgemäßen Gebrauch aufhebt, oder entsteht während der Mietzeit ein solcher Mangel, so ist der Mieter gemäß § 536 Abs. 1 BGB für die Zeit, in der die Tauglichkeit aufgehoben ist, von der Entrichtung der Miete befreit. Für die Zeit, während der die Tauglichkeit gemindert ist, hat er nur eine angemessen herabgesetzte Miete zu entrichten.

Dies bedeutet im Klartext, dass Sie die Miete so vermindern können, als die vertragsmäßige Nutzung beeinträchtigt ist. Sie haben nach Rechtsprechung Anrecht auf eine Temperatur von mindestens 20 °. Hier könnte man die Mietminderungsquote unverbindlich mit 20-30 % beziffern.

Dieses Recht haben Sie als Mieter ohne Weiteren, nachdem Sie diesen Mängel beim Vermieter angezeigt haben.

Aber: Haben Sie bei Vertragsschluss vom Mangel Kenntnis gehabt, so steht Ihnen dieses Recht nicht zu. es sei denn, Sie haben sich Ihre Rechte bei der Annahme vorbehalten.

Unter Umständen -was hier aus der Ferne kaum zu beurteilen ist- könnten Sie auch den Vertrag fristlos kündigen. Dies sollte aber gesondert geprüft werden.

Sie sollten erneut schriftlich (per Einschreiben) den Vermieter unter Fristsetzung (7 Tage wären ausreichend) zur Beseitigung auffordern und die Mietminderung schon jetzt ankündigen.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und bitte um Akzeptierung meiner Antwort.
Experte:  abogado_berlin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie Nachfragen?
Experte:  abogado_berlin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie keine Nachfragen haben, dann bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort.
Vielen Dank.