So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16443
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

guten Tag! Wir wohnen jetzt seit 39 Jahren in dem Miethaus.

Kundenfrage

guten Tag! Wir wohnen jetzt seit 39 Jahren in dem Miethaus. Seit gut einem Jahr ist es verkauft und wird modernisiert, isoliert von aussen, Umbau von Küchen und Bädern. Starke
Lärmbelästigung. Frage: Kann ich Mietminderung gelten machen und wieviel? Wenn ich/wir wg. Bauvorhaben 3 Wochen in ein Hotel oder Pension ziehen muss, wie weit muss der Vermieter sich an den Kosten beteiligen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Rat suchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage.


Wie hoch eine Mietminderung im Einzelfall ausfällt, hängt sehr stark davon ab, wie groß die Belästigung durch die Bauarbeiten ist und es muss davon ausgegangen werden dass jedes Amtsgericht hier anders entscheidet.

je nachdem wird bei Schmutz ,Lärm Baugerüst , , Kran teilweise eine Mietminderung von 60-80 % angenommen.


bei einer Verlegung von Rohren und Leitungen, Erneuerung von Fenster und Heizungen sind es in einigen Entscheidungen lediglich 20 %.

Baulärm und Erschütterungen zum Teil mit 25 %.

es gibt auch eine Entscheidung, in der eine Sanierung des gesamten Hauses einschließlich aller Arbeiten mit 100 % Mietminderung veranschlagt wurde.

das kann aber nur der Fall sein, wenn das Haus wirklich absolut unbewohnbar ist.


Sie sehen, dass die Höhe der Mietminderung von Gericht zu Gericht variiert.


Ist der Baulärm so groß, dass tagsüber ein Teil der Mietwohnung oder auch die gesamte Wohnung unbewohnbar wird hat der Mieter einen Anspruch auf Bezahlung einer angemessenen Hotelunterkunft durch den Vermieter.

Der Vermieter kann jedoch ein anderes angemessenes Ausweichquartier zur Verfügung stellen.


Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben. Wenn Sie noch Fragen haben können Sie sehr gerne nachfragen


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet haben sollte bitte ich Sie höflich um Akzeptierung vielen Dank

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne



Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung


Danke

Schiessl Claudia und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Rat suchender, haben Sie vielen Dank für den Bonus das ist sehr nett Ihnen alles Gute

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht