So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16994
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

ich habe eine mit öffnetlichen mitteln gefördert wohnung vermietet,

Kundenfrage

ich habe eine mit öffnetlichen mitteln gefördert wohnung vermietet, jedoch an mieter ohne wohnberechtigungschein. ich musste den mietvertrag ändern. seit nunmeh über einem jahr bekomme ich stark reduzierte miete. mein mieter wurde von der stadtverwaltung aufgefordert, sein einkommen offen zu legen. hat er bis heute nicht getan. nun habe ich meinem mieter wegen eigennutzung gekündigt. 4 monate lang hat er die regulären mietpreis bezahlt. jetzt fordert er über einen anwalt den diefferenzbetrag und erst dann wird er ausziehen. was habe ich als vermieter für rechte????
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Mit welcher Begründung fordert man den Differenzbetrag?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
weil der mietvertrag erst nach 4 monaten nachdem er eingezogen war, geändert werden musste. anweisung von der stadtdverwaltung
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das ist nicht nachvollziehbar.

Die Miete wurde angepasst und die Mieter kein Recht, eine vergünstigte Miete zu zahlen.

Daher geht die Rückforderung ins Leere.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht