So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 6244
Erfahrung:  Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ragrass ist jetzt online.

In unsere Mietwohnung sind wir für die Öllieferung selber verantwortlich.Seid

Kundenfrage

In unsere Mietwohnung sind wir für die Öllieferung selber verantwortlich.Seid unserem Einzug vor 3 Monaten hat der Ölbrenner nur Macken..Er springt immer aus und jetzt hat er ganz den Geist aufgegeben.Wir haben am 4.11. 1000 Liter Öl getankt,dieses Öl ist nun leer..Dazu muss ich sagen das unter uns die Malteser ihre Räume haben und schön alles über uns läuft,das Öl,das Wasser und der Strom,da sie mit unsere Vermieterin eine Pauschal Miete haben..TOLL..Unsere Kosten!!


Da ja nun der Ölbrenner kapput ist und das getankte Öl auch futsch ist,wer zu Teufel ersetzt mir nun das Öl?Wir können vor Weihnachten nicht nochmal 1000 Liter Öl tanken.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

geht es Ihnen um Ansprüche wegen des defekten Ölbrenners oder wegen des Mitverbrauchs? Wird die Ölbestellung von allen Mietparteien organisiert? Wer trägt die Kosten? Gibt es einen "Verteilerschlüssel"? Wie sind die mitvertraglichen Regelungen?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wegen des Mitverbrauchs.Die Ölbestellung wird nur von uns organisiert.Die Kosten müssen auch wir tragen.Ein Verteilerschlüssel gibt es nicht.Im Mietvertrag ist festgehalten das wir für die Öl Lieferung selber veratntwortlich sind,jedoch wussten wir da noch nicht das Matleser mit das Öl verbraucht,da die Malteser vor uns eingezogen sind.

Es gibt auch kein Zwischen Zähler für den Strom.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn das Öl von Ihnen gezahlt und teilweise von anderen mitverbraucht wird, haben Sie einen Anspruch gegen den Mitverbraucher auf Kostenbeteiligung bzw. - erstattung. Die Problematik liegt allerdings darin, dass man vermutlich nur schwer festetellen kann, wievile Öl von Ihnen und wieviel von den Maltesern verbraucht wurde. Dies müsste man jedoch abklären, um einen Anspruch beziffern zu können. Möglicherweise wäre dies jedoch über einen Fachmann ermittelbar.

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie sieht dann beim Stromverbrauch aus?Der Strom von Malteser läuft ja auch über unseren Zähler.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nochmal zum Ölverbrauch,haben wir auch dann ein Anrecht auf Rückerstattung obwohl Malteser mit unserer Vermieterin eine Pauschal Miete vereinbart haben?
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

beim Strom ist es im Grunde genommen genauso. Im Übrigen ist es Sache des Vermieters für getrennte Versorgungen bzw. Zähler zu sorgen. Sie sollten den Vermieter auffordern, dies zu erledigen.

Der Anspruch auf Ersatz für den Mitverbrauch ergibt sich Ihrerseits aus der ungerechtfertigte Bereicherung, da die Malteser sich auf Ihre Kosten einen Vermögensvorteil verschafft haben. Sollten die Malteser allerdings das Öl pauschal an den Vermieter zahlen, müsste der Anspruch gegen den Vermieter gerichtet werden.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

besteht noch Klärungsbedarf ? Ansonsten darf ich um Akzeptierung und Bewertung der Antwort bitten.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass