So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3521
Erfahrung:  zertifizierter Testamentsvollstrecker
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Hallo, wir haben ein gro es Problem, unser Vermieter hat

Kundenfrage

Hallo,

wir haben ein großes Problem, unser Vermieter hat ohne Absprachen mit uns, einer fremden Baufirma den Zutritt zu unserem Balkon gegeben. Diese Baufirma war heute im laufe des Tages, als wir nicht anwesend waren, auf unsrem Balkon, hat Stühle und tische verrückt, und Teile unseres Balkondaches abgenommen.
Wir gehen davon aus, dass sie morgen wiederkommen, und mit den Bauarbeiten fortfahren.
Wir haben im Vorfeld unseren Vermieter gebeten, alle Bauarbeiten schriftlich anzumelden, mit der Einhaltung aller gesetzlichen Pflichten. Diese Bitte ist er nicht nachgekommen, sondern diese ignoriert, und angefangen zu Bauen.
Können wir den Bauarbeitern verbieten, unseren Balkon zu betreten?
Werden diese in der Regel dieses Verbot befolgen? wenn nicht, was tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ohne Zustimmung des Mieterskann keine Besichtigung der Wohnung durch den Vermieter erfolgen. Da Sie in den gemieteten Räumen das Hausrecht haben, wozu auch die Balkonfläche gehört, hat der Vermieter ein eng begrenztes Betretungsrecht.

Die Wohnung des Mieters darf ausnahmsweise ohne Voranmeldung betreten werden, wenn offensichtlich für andere Mieter bzw. Nachbarn bestehen. Hiervon ist nicht auszugehen.

Sie können insoweit den Bauarbeitern verbieten, den Balkon zu betreten. Sollte hiergegen verstoßen werden, kommt der Tatbestand des Hausfriedensbruchs in Betracht.

Wenn der Vermieter Ihnen gegenüber die Besichtigung mit einer angemessenen Frist von mindestens 4 Tagen ankündigt und das Betreten innerhalb üblicher Tageszeiten erfolgt, kann der Vermieter das Betretungsrecht auch durchsetzen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
hallo herr roth,

es geht ja um die Bauarbeiten, bei denen uns der Balkon teilweise entfernt werden soll.
Die Verbraucherzentrale teilte uns mit, dass umfangreiche Bauarbeiten und Baulärm mit einer frist von 3 Monaten schriftlich mitgeteilt werden müssen.
Der Vermieter kann ja nicht 4 Tage voerher bescheid sagen, wenn er uns den Balkon abreissen will und gerüste aufbaut.
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Die Auskunft der Verbraucherzentrale hinsichtlich der Ankündigung bei umfangreichen Bauarbeiten ist richtig.
Von einem Abriss haben Sie in Ihrer ursprünglichen Frage nichts mitgeteilt.