So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 6012
Erfahrung:  Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe von meinen Vermietern

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe von meinen Vermietern eine Räumungsklage erhalten der Wohnung, jetzt steht die Räumung der Wohnung an bis zum 16.11.2011. Ich habe aber bei der Kommunalen Arbeitsförderung einen Antrag auf Mietkostenübernahme gestellt. Ich möchte nun einen Räumungsschutzantrag stellen bei dem Amtsgericht, was müsste in diesem Schreiben stehen? Ich würde gerne eine Aufschiebung der Räumung anfragen da ich noch keine Wohnung habe und mir die Obdachlosigkeit droht.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Ratschlag.

Mit freundlichem Gruß P. Kirschning
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wie aus Ihren Ausführungen zu entnehmen ist, läuft das gerichtliche Räumungsverfahren noch. In diesem Falle sollten Sie "Druck" auf das Amt machen, dass die Rückstände umgehend bezahlt werden. Wenn Sie innerhalb von 2 Monaten nach Zustellung der Räumungsklage die Rückstände ausgleichen, kann die Räumung abgewendet werden.

Einen Räumungsschutzantrag können Sie erst stellen, wenn Sie vom Gericht zur Räumung verurteilt wurden. Er muss dann innerhalb einer Frist von 2 Wochen vor dem angesetzen Räumungstermin gestellt werden. In einem solchen Antrag sind die Gründe aufzuführen, weshalb die Räumung für Sie unzumutbar ist. Das Fehlen einer neuen Unterkunft ist dabei kein Grund für eine solche Härte. Ausgeschlossen ist ein solcher Antrag auch, wenn die Mietrückstände sehr hoch sind.

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht