So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Diplom Jurist
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Im Bereich Mietrecht habe ich schon mehrere Mandate betreut.
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Ist es untersagt in einer Mietwohnung sich sportlich zu b et tigen.

Kundenfrage

Ist es untersagt in einer Mietwohnung sich sportlich zu b etätigen. ( Benutzung von Hometrainer, Rd auf einer Rolle ). Mein Vermieter verbietet mir die Nutzung meines Hometrainers aus Lärmschutzgründen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:







Nein, die sportliche Betätigung in einer Mietwohnung ist nicht generell verboten.

 

 

Eine solche Klausel in einem Mietvertrag (falls vorhanden), die generell und pauschal die sportliche Betätigung verbietet wäre gemäß § 307 BGB unwirksam und für den Mieter unbeachtlich.

 

 

Es darf also grundsätzlich Sport getrieben werden.

 

 

Hier gibt es aber allgemeine Grenzen, die sich insbesondere aus dem Gebot der Rücksichtnahme sowie aus gesetzlichen Ruhezeiten (insbesondere nachts) ergeben.

 

 

Sofern also nicht nachweisbar einen übermäßige Lärmbeeinträchtigung vorliegt, dürfen sie Sport treiben und es darf ihnen nicht verboten werden.







Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Sonntagnachmittag!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt






Danjel Newerla und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bei besagtem Hometrainer handelt es um eine Rolle, auf dieser mein Rad stationär montiert ist. Bei sachgemäßer Betätigung entsteht kein übermäßiger Lärm. Vielmehr halte ich das Verbot für eine überzogene Retoutkutsche.
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
vielen Dank für den Nachtrag. Ob eine Lärmbelästigung vorliegt, ist natürlich immer eine Frage des Einzelfalles.

Nach ihrer Schilderung kann ich mir auch nicht vorstellen, dass hier eine übermäßige Lärmbelästigung vorliegt.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Es gibt zu dieser Rolle eine passende Matte, welche zusätzlich Schall schlucken soll.

Aber ganz ohne Geräusche geht es nicht ab. Versuche meinem Vermieter in dieser Sache

entgegenzukommen.

 

Rainer Willems

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das hört sich vernünftig an.Ich denke dass sie sich keine Sorgen machen müssen.

MfG