So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26026
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Was genau bedeutet ordnungsgem reinigt im Mietvertrag bei

Kundenfrage

Was genau bedeutet "ordnungsgemäß reinigt" im Mietvertrag bei mir wurden die Holzdecke abwaschen bemängelt Kelber auf Fliesen entfernen und Bodenfliesen sowie Fliesenspiegel küche reinigen und Dübellöcher schließen. sämtliche Mängel wurden von mir mit Zeugen beseitigt. Der Nachmieter stellte eine Rechnung an die Hausverwaltung von 21 Stunden Putzen in Höhe von 230 Euro die mir jetzt von der Kaution abgezogen wurde. Was kann ich tun.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Soweit der Vermieter die Kaution abgerechnet hat, müssen Sie auf Zahlung der Restkaution klagen.

In dieser Klage muss der Vermieter dann beweisen, dass Sie die Wohnung nicht gemäß den Vorgaben im Mietvertrag hinterlassen haben. Diesen Vortrag können Sie mit Ihren Zeugen widerlegen.

Ordnungsgemäß reinigen bedeutet nur die Beseitigung groben Schmutzes. Das Waschen der Holzdecken kann von Ihnen nur dann verlangt werden, wenn diese aufgrund starker Nikotinverfärbungen in Mitleidenschaft gezogen wurden. Der Kleber auf den Fliesen war allerdings von Ihnen zu entfernen.

Das Setzen von Dübellöchern zählt bis zu einer bestimmten Grenze noch zum vertragsgemäßen Gebrauch und wäre von Ihrem Vermieter hinzunehmen gewesen:

Im Einzelnen dürften sich Dübellöcher für die Anbringung folgender Gegenstände in folgenden Räumen noch im Rahmen des vertragsgemäßen Gebrauchs halten:

Bad: Spiegel, Konsole (Ablage) unter dem Spiegel, Handtuchhalter, Dusche, Alibertschrank und/oder bis zu zwei Badezimmerschränkchen;
Wohn-/Schlafzimmer: Wohn-/Schlafzimmerschrank, Regal;
Küche: bis zu drei Hängeschränke, Dunstabzugshaube;
Flur: Spiegel, Flurgarderobe;
Kinderzimmer: bis zu drei Hängeschränke.

In diesem Falle wären Sie zur Beseitigung nicht verpflichtet gewesen.

Sie sollten daher den Vermieter auf Auszahlung des Kautionsrestbetrages verklagen.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wenn ich das richtig verstehe bedeutet die Beseitigung von groben verschmutzungen nicht das ich beim auszug die Wohnung einer Komplett Reinigung unterziehen muss. Ergo muss ich nur Besenrein und ggf Fußboden Wischen. Aber ich müsste keine Fenster putzen oder komplett alle Fliesen reinigen, Türen abwaschen ect. Der Nachmieter hat die Wohnung einer Grundreinigung von 21 Stunden unterzogen. und verlangt dafür Geld. Die Holzdecke wurde nicht nur vom Nikotin verfärbt sondern von den Nachtspeicheröfen die sich in der Wohnung befinden. Ich selbst putzte die Decke 2x im Jahr. Beim Auszug nur feucht abgewasche. Das Rauchen ist auch in dem Haus nicht verboten. Darf der Nachmieter dafür Geld verlangen?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ja, das haben Sie korrekt wiedergegeben

Wenn Sie während der Mietzeit die Decken regelmäßig abgewaschen haben, dann dürfte sich, auch wenn Sie Raucher sind, kein über den normalen Mietgebrauch hinausgehender Gebraucht ergeben.

Soweit der Nachmieter die Wohnung reinigt, darf er von Ihnen in keinem Falle Geld verlangen. Er kann dies allenfalls vom Vermieter. Der Vermieter darf nur für den Fall Rückgriff bei Ihnen nehmen, wenn Sie Ihre Verpflichtung aus dem Mietvertrag verletzt haben, was aufgrund Ihrer Schilderung nicht der Fall ist.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass
das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht