So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 22062
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich hab da mal eine frage zum thema waschmaschiene.

Kundenfrage

Hallo, ich hab da mal eine frage zum thema waschmaschiene. wir wohnen zur miete und im keller gibt es einen waschraum für alle mietparteien (5 Parteien). da es für meine frau schwierig ist mit 2 kindern immer in keller zu kommen und da wir festgestellt hatten das schon mal unsere maschiene einfach benutzt wurde haben wir den vermieter gebeten die waschmaschiene in die wohnung zu verlegen. Da wir ein 2. bad haben mit jeweils einer toilette war die idee die eine toilette abzubauen und stattdessen die maschiene aufzubauen. da ich das bad bereits nach absprache mit dem vermieter komplett gefliesst hatte etc. hatten wir dann angefragt. daraufhin hies es dann wenn unter die maschiene eine isolierung kommt ist das kein problem und da ich handwerklich begabt bin konnten wir das auch selber machen da ja alles bereits da war an anschlüssen es musste lediglich an den wasseranschlus ein wasserhahn angeschraubt werden.
nach einem monat schreib dann der vermieter das dass ja gar nicht so abgesprochen wäre das wir das selber aufbauen und das nun bauliche veränderung an wasser abwasser und elektrik getätig worden wären, was ja nicht ist. und das wenn wir ausziehen würden das eine firma das wieder umbauen sollte welche wir zahlen sollen.
nun die frage wie gehen wir nun da vor bzw wie verhalten wir uns da?

danke
mfg
c.vetter
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Grundsätzlich gilt, dass bauliche Veränderungen der Mietsache durch den Mieter bei dessen Auszug auch wieder zu beseitigen und die Mietsache in den Ausgangszustand zu versetzen ist.

Abweichendes gilt aber immer dann, wenn der Vermieter sich mit der baulichen Veränderung ausdrücklich einverstanden erklärt. Unter solchen Bedingungen kann eine Beseitigung der baulichen Veränderung bei Auszug nicht verlangt werden.

Diese Voraussetzungen liegen hier aber vor, wenn Ihr Vermieter sich mit dem Umbau eineverstanden erklärt hat, soweit die Waschmaschine isloiert wird. An dieser klaren Zusicherung ist der Vermieter auch festzuhalten.

Allerdings müssten Sie diese Vereinbarung auch unter Beweis stellen können, soweit sie nur mündlich abgeschlossen sein sollte, und soweit der Vermieter sie abstreiten sollte.

Gibt es etwa Zeugen für die Zusage des Vermieters, so könnten Sie die Vereinbarung auch anhand dieser Zeugenaussagen darlegen und unter Beweis stellen.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich darf an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

JA ist kein Forum. Die Erbringung kostenloser Rechtsberatung ist gesetzlich nicht erlaubt.

Bestehen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht