So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 22596
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, wir haben unsere Mietwohnung druch einen Markler bekommen.

Kundenfrage

Hallo,
wir haben unsere Mietwohnung druch einen Markler bekommen. Vor dem Einzug haben wir ihn gefragt, ob ein Hündchen ein Problem dastellt. Er meinte nein, solch keiner Hund wäre kein Problem.Auf seine Aussage hin, haben wir uns den Wunsch erfüllt und einen kleinen Tibet Spaniel-Pekinesin Mix (1,3kg) angeschafft.Da in unserem Miethaus mehrer Eigentümer wohnen, gibt es eine Eigentümerverwaltungsgemeinschaft und diese sagt uns das der Hund eine Genehmigung von Ihnen benötigen würde, da er diese nicht hat ist das ein Kündigungsgrund.Da wir unsern Vermieter nie kennengelernt haben und über 3000 euro für unsere wohnung bis jetzt bezahlt haben, wissen wir nicht weiter...der vermieter hat uns nun eine androhung zur möglichen kündigung geschickt, wenn wir denn hund bis innerhalb einer woche nicht abschaffen.bitte un ihren fachkundigen rat-besten dank
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Grundsätzlich zählen Hunde nicht mehr zu den Kleintieren, deren Haltung der Vermieter nicht untersagen darf.

Die Haltung von Haustieren, die keine Kleintiere sind, ist grundsätzlich an die Genehmigung des Vermieters gebunden.

Allerdings: Nach der Rechtsprechung dürfen bestimmte Kleinhunderassen auch ohne Genehmigung des Vermieters in der Mieterwohnung gehalten werden. Die haben etwa die Landgerichte Kassel (Az.: 1 S 503/96) und Düsseldorf (Az.: 24 S 90/93) für einen Yorkshire-Terrier entschieden.

Diese Hunde seien nach der zitierten Rechtsprechung erfahrungsgemäß nicht in der Lage, andere Hausbewohner zu belästigen oder die Wohnung stärker abzunutzen.

Das gleich wird man für Ihren Hund annehmen mit lediglich 1,3 kg Gewicht müssen.

Sie sollten daher sämtliche Forderungen des Vermieters unter Verweis auf diese Rechtsprechung zurückweisen.



Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich darf an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

JA ist kein Forum. Die Erbringung kostenloser Rechtsberatung ist gesetzlich nicht erlaubt.

Bestehen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt