So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Diplom Jurist
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Im Bereich Mietrecht habe ich schon mehrere Mandate betreut.
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

mein vermieter wusste von m ngel an eingangst r und fenster

Kundenfrage

mein vermieter wusste von mängel an eingangstür und fenster das die undicht waren, als ich persölich da war bekam ich antwort sollte den roten knopf drücken von der nachtstromheizung damit das gebläse warm macht die wohnung, nun strich ich nach 4 jahrer langer geduld die miete und bekam kündigung. meine vormieterin meldete das damals auch und bekam als antwort soll sie nen decolder (decke) sich zu decken. was kann ich jetzt tun. und als ich vermieter meine tür bekam holzlatten vor den spalten das tat er noch aber anderes tat er nix. was kann ich tun, leider wusste ich erst jetzt was ich hätte alles machen können durchs internet, da ich noch nie probleme hatte mit vermietern. was kann ich tun.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:







Wenn ich Sie richtig verstanden habe, war die Mietwohnung von Anfang an mangelhaft, da die Fenster undicht sind.

Dieses berechtigt sie grundsätzlich zur Mietminderung.

Die Höhe der Mietminderung hängt letztendlich von der Höhe der Beeinträchtigung ab.

Eine Mietminderung können Sie aber grundsätzlich nur dann geltend machen, wenn sie den Mangel angezeigt haben und um Ausbesserung gebeten haben.

Sollten Sie den Mangel allerdings nicht angezeigt beziehungsweise um Ausbesserung gebeten haben und einfach die Miete teilweise einbehalten haben, so wäre ein Einbehalt nicht gerechtfertigt gewesen und ab Erreichen einer Summe von zwei Monatsmieten wäre auch grundsätzlich ein Recht des Vermieters zur außerordentlichen Kündigung des Mietverhältnisses gebeten.

Es gibt also zwei Möglichkeiten:

Entweder Sie haben den Mangel angezeigt und um Ausbesserung gebeten (hiervon gehe ich nach ihrer Schilderung zunächst aus), dann wären sie zur Mietminderung berechtigt gewesen (es wäre dann nur noch die Höhe zu überprüfen), oder sie haben den Mangel nicht angezeigt und um Ausbesserung gebeten,so dass die Mietminderung nicht gerechtfertigt wäre.

In diesem Fall könnten sie aber die außerordentliche Kündigung dadurch unwirksam machen, indem sie alle offenen Rückstände zahlen.

Sofern Sie also ordnungsgemäß den Mangel angezeigt und um Ausbesserung gebeten haben, sollten sie auf ihrem Standpunkt bleiben.

Sollte der Vermieter letztendlich dann an seiner Kündigung festhalten sollten Sie einen Fachanwalt für Mietrecht vor Ort mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen beauftragen.









Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt






Danjel Newerla und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ja da ich 2 mal persönlich mit dem herrn damals gesprochen habe, denn die türe wurde ja danach mit diesen holzleisten versehen, das war ja ein kleiner durchbruch gewesen. ich hatte es erst letztes jahr durch die vormieterin erfahren das sie es damals angezeigt hatte bei dem vermieter das es zieht bzw. undicht alles ist. hat der vermieter eine täuschung vorgegeben das alles in ordnung sei? hinzu ist auch das alle anderen wohnungen neue fenster und türen haben, nur diese wohnung nicht, wo ich eingezogen bin. bei einem nachbarn haben sie 2 jahe gebraucht um das eine fenster von außen zu verdichten. meine stromkosten durch diese nachtstromspeicher öfen ging dadurch in die höhe aber ganz ordentlich.
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
vielen Dank für den Nachtrag.

Problematisch ist, dass sie im Streitfall beweisen müssten, dass sie mit dem Vermieter hierüber gesprochen haben.

Gegebenenfalls könnte aber auch der Vormieter als Zeuge genannte werden, weil dieser ja das gleiche Problem hatte und der Vermieter die offensichtlich auch nicht für Abhilfe gesorgt hat.

Gem. § 535 BGB ist der Vermieter dazu verpflichtet, die Mietsache im vertragsgemäßen Zustand zu halten. Undichte Fenster gehören bestimmt nicht dazu.

Sie können also ihren Vermieter auch unter Setzung einer angemessenen Frist schriftlich zur Behebung der Mängel auffordern und für den Fall des erfolglosen Fristablaufs ankündigen, dass Sie einen im Mietrecht erfahrenen Kollegen vor Ort mit der Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen beauftragen werden.

Auch brauchen sie nicht hinzunehmen, dass die Stromkosten hierdurch die Nachtspeicheröfen in die Höhe gehen.

Offensichtlich gibt es für mehrere Streitpunkte bei ihnen im Mietverhältnis, so dass ich Ihnen nur dringend anraten kann, einen Kollegen vor Ort mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen zu beauftragen.


Ich hoffe ihre Nachfrage zu ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen einen angenehmen Donnerstagnachmittag und alles Gute!


 

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt