So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16996
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

wir sind eine eigent mergemeinschaft mit 114 wohneinheiten.ein

Kundenfrage

wir sind eine eigentümergemeinschaft mit 114 wohneinheiten.ein eingang besteht aus 4 stockwerke.der eigentümer patere hat sich ein kaminofen angeschaft.nach jetzt 2 jahren ist der kamin versottet und im 4 stock trat die versottung im kinderzimmer aus der wand was sehr sinkt.der kamin wird nur vom kaminbetreiber genutzt.jetzt möchte er das die eigentümergemeinschaft für die sanierung des kamin auf kommen soll.wir haben ein gutachten das besagt das die heizleistung für die höhe des kamins nicht ausreicht und die versottung verursacht hat.die kosten ca.4000 euro.was ist zu machen und muß die eigentümer gemeinschaft für den von ihm verursachten schaden aufkommen,oder an wen man sich da wendet.
mfg alfons vetter /beirat der siedlung
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Nein, die Gemeinschaft muss nicht für die Kosten aufkommen.

Allein der Eigentümer hat für die Schäden aufzukommen.
raschwerin und 3 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wo kann ich das nachlesen
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Negativ-Fall steht so nicht im Gesetz.

Vielmehr gibt es keine positive Anspruchsgrundlage für den Eigentümer. Daher ist daraus zu schließen, dass kein Anspruch besteht.

War denn der Einbau damals von der Gemeinschaft genehmigt?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
den haben nur die eigentümer im haus zugestimmt nicht die eigentümergemeinscheft
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok, das geht natürlich nicht.

Auch daraus folgt dann verstärkend, dass kein Anspruch besteht.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht