So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Diplom Jurist
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Im Bereich Mietrecht habe ich schon mehrere Mandate betreut.
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

hallo hier ist samantha,ich habe probleme mit den vermiete

Kundenfrage

hallo hier ist samantha,ich habe probleme mit den vermietern,
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

 


Sehr geehrte Ratsuchende,

 

 

vielen Dank für Ihre Anfrage. Sehr gerne möchte ich Ihnen helfen. Bitte teilen Sie mir den Sachverhalt konkret mit.

 

 

 

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 140240

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
was soll ich tun? wenn die vermieter uns rausschmeißen?
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

 

Die Frage ist zunächst, weshalb der Vermieter Sie hier aus der Wohnung heraus haben möchte und ob er hierzu eine Berechtigung hat.

 

Ich gehe stark davon aus, dass es hier um eine Kündigung geht. Da der Vermieter grundsätzlich kein Recht zur ordentlichen Kündigung hat, wird es hier voraussichtlich um eine außerordentliche Kündigung gehen.

 

Hierfür müsste aber ein wichtiger Grund vorliegen, den der Vermieter auch beweisen müsste.

 

Bitte teilen Sie mir kurz mit, ob hier eine Kündigung vorliegt und welche Begründung es dafür gibt.

 

 

 

Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 140240 o. 140241







Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
der vermieter´und ich haben noch gar keinen mietvertrag. sie meinte vor 3tagen zu mir die wohnung habe ich seit dem 15.8. 11 aber einen mietvertag habe ich mit ihr noch nich unterschrieben. sie hat eine raucherfreie wohnung vermietet das habe ich akzeptiert und habe sie darauf gefragt ob es auf dem balkon mit tür zu okay ist, dazu meinte sie das geht in ordnung. und dann schreibt sie das auf die kündigung mit drauf, mein freund und ich haben ein bisschen lauter gestritten, und haben laute musik gehört aber wir sind noch jung, haben uns auch bei der vermieterin entschuldigt. ein tag später lag die kündigung auf der treppe.1. von hand geschrieben und 2. wohn ich da erst seit 1ner woche.und da kamen keine mahnungen. da kam gleich die kündigung..
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für den Nachtrag.

Offensichtlich haben Sie hier zumindest einen mündlichen Mietvertrag oder einen Vorvertrag im Hinblick auf einen Mietvertrag.

So ohne Weiteres wird man Sie hier also nicht vor die Tür setzen können.

Dass hier ein Mietvertrag vorliegt, wird von dem Vermieter auch dadurch bestätigt, dass er kündigt. Dieses stellt auch gleichzeitig ein Anerkenntnis in Bezug auf den Mietvertrag dar. Der Vermieter geht also selber davon (zumindest rein rechtlich gesehen) aus, dass hier ein Mietvertrag vorliegt, weil er sonst ja nicht gekündigt hätte.

Nun zur Wirksamkeit der Kündigung:

Eine Ruhestörung innerhalb der Ruhezeiten (zum Beispiel durch laute Musik oder Streiten) kann unter Umständen eine außerordentliche Kündigung rechtfertigen.

Im Streitfall müsste dann der Vermieter aber auch die Ruhestörung beweisen können.

Selbst wenn er dieses beweisen könnte, darf er sie nicht wegen einer einmaligen Ruhestörung außerordentlich kündigen. Er dürfte ihnen höchstens eine Abmahnung zukommen lassen mit einer Androhung einer außerordentlichen Kündigung für den Wiederholungsfall.

Da es hier keine Abmahnung/Ankündigung einer außerordentlichen Kündigung gegeben hat für den Wiederholungsfall ist die außerordentliche Kündigung unwirksam. Sie brauchen also nicht beunruhigt sein, sollten aber der Kündigung aus diesem Grund unbedingt schriftlich widersprechen.

Ich hoffe ihre Nachfrage zu ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag und alles Gute!

Bitte seien Sie auch so nett und akzeptieren sie noch kurz meine Antwort.

Sofern sie noch Verständnisfragen haben dürfen sie natürlich gerne nachfragen.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 140240 o. 140241


Danjel Newerla und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die vermieterin drohte gestern mittag sogar mit polizei und klingelte uns aus dem schlaf! Kann die vermieterin uns rausschmeissen,wenn sie wohnungsbesichtigungen hat???
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
vielen Dank für den Nachtrag.

Die Polizei ist hier überhaupt nicht zuständig, da es sich um eine zivilrechtliche Streitigkeit handelt.

Wie bereits gesagt kann der Vermieter sie nicht rausschmeißen. Auch eine Besichtigung müsste er vorher ankündigen.

Im Ergebnis würde ich Ihnen dringend angeraten noch heute einen Fachanwalt für Mietrecht vor Ort mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen zu beauftragen. Der Kollege sollte sich dann mit dem Vermieter in Verbindung setzen um die Angelegenheit zu klären.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 140240 o. 140241

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht