So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16348
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

seit Oktober 2000 bin ich Mieterin einer 3-Raum Wohnung. Die

Kundenfrage

seit Oktober 2000 bin ich Mieterin einer 3-Raum Wohnung. Die Wohnung wird privat vermietet. Im Oktober 2011 kam es zum Hausverkauf. Ich habe mit Einzug eine Kaution (3 Kaltmieten) geleistet, jetzt fordert der neue Vermieter von mir erneut die Kaution, da der alte Vermieter die bereits geleistete Kaution einbehalten hat. Es kam zu keinen Schwierigkeiten, (keine Mietschulden... ect.) Das Problem haben alle Mieter des Hauses. Ich habe den alten Vermieter bereits angeschrieben und ihn aufgefordert, mir die Kaution zurückzuerstatten, um sie an den neuen Vermieter zu überweisen. Das Schreiben ging am 04.08.2011 raus, bis heute keine Antwort. Wie soll ich mich verhalten?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Antwort.

Es besteht der Grundsatz, dass Kauf nicht Miete bricht.

Das ergibt sich aus § 566 BGB.

Das bedeutet, dass der neue Erwerber in den Mietvertrag mit allen Rechten und Pflichten eintritt.

Dies bedeutet auch, dass die Rechte und Pflichten die Kaution betreffend mit übergehen.

Die Kaution haben Sie bereits geleistet.


Es besteht keinerlei Veranlassung, dies ein zweites Mal zu tun.


Der alte Vermieter hat kein Recht, die Kaution einzubehalten, er ist vielmehr verpflichtet, diese an den neuen Vermieter auszukehren.


Schreiben Sie den neuen Vermieter am besten alle gemeinsam an, teilen Sie ihm mit,dass Sie die Kaution bereits geleistet haben und dass Sie , da der Vertrag ja übergeht, keineswegs verpflichtet sind, dies ein zweites Mal zu tun.


Bitten Sie ihn, sich an den alten Vermieter zu wenden.






Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.Sehr gerne können Sie nachfragen.




Mit freundlichen Grüßen




Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung



Vielen Dank


Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne.





Wenn keine Fragen mehr bestehen, bitte ich um Akzeptierung


Danke
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Was für rechtliche Schritte kann man einleiten, wenn sich der Vermieter weigert die Kaution zurück zu zahlen?
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Nachfrage.


Sie müssen dem alten Vermieter ein gemeinsames Aufforderungsschreiben schicken, in dem Sie ihn auffordern, die Kautionen an den neuen Vermieter auszukehren.


Setzen Sie zur Erledigung eine kalndermäßig bestimmte Frist ZB, ein Datum im September oder aber das Datum 14 Tage ab Briefdatum.


Drohen Sie ihm an, dass Sie bei fruchtlosem Fristablauf gerichtliche Schritte einleiten.


Wenn er dann nicht reagiert, muss der neue Vermieter die ihm zustehenden Kautionen einklagen.

Sie selsbt können dies nicht, weil die Kautionen noch nicht fällig sind und daher dem neuen Vermieter und nicht Ihnen zustehen.

Es wäre dann auch anzudenken, eine Strafanzeige gegen den alten Vermieter zu stellen.





Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung


Vielen Dank
Schiessl Claudia und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die freundliche Akzeptanz

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht