So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 21566
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo Leider habe ich ein Problem,ich habe mir eine

Kundenfrage

Hallo



Leider habe ich ein Problem,ich habe mir eine Wohnung angesehen und gesagt das ich sie beziehen möchte,habe 2 Tage später die Schlüssel bekommen ohne ein Mietvertrag weil die Vermieterin erst heute Zeit hatte,ich fing aber in der Wohnung an die Tapeten raus zu reissen,heute ist mir aber klar geworden das ich die Wohnung nicht haben möchte,muss ich die jetzt nehmen oder muss ich jetzt die Wände neu Tapezieren wie komme ich jetzt daraus.....ich habe den Vertrag noch nicht unterschrieben bitte ich muss eine Entscheidung haben bis morgen um 8 Uhr....
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Grundsätzlich bedarf ein Mietvertrag nicht zwingend der Schriftform. Vielmehr ist ein solcher auch rechtswirksam, wenn er nur mündlich abgeschlossen wird.

Die Antwort auf Ihre Frage hängt folglich davon ab, ob Sie sich mit der Vermieterin bereits abschließend und definitiv auf Ihren Einzug in die Wohnung geeinigt haben. Die Tatsache, dass Ihnen bereits die Schlüssel ausgehändigt worden sind, spricht hier leider schon für die Annahme eines abgeschlossenen Mietvertrages. In diesem Fall könnten Sie diesen nur wieder unter Einhaltung der ordentlichen Kündigungsfrist von drei Monaten kündigen.

Dennoch - und dies sollten Sie unbedingt versuchen - besteht die Möglichkeit im Einvernhemen mit der Vermieterin, einen Aufhebungsvertrag abzuschließen.

Dieser könnte etwa vorsehen, dass Sie sich verpflichten, neu zu tapezieren und gegebenenfalls eine bestimmte Abstandssumme zahlen, um vorzeitig aus dem Vertrag entlassen zu werden. Sie sollten Ihrer Vermieterin in dem anstehenden Gespräch einen entsprechenden Vorschlag unterbreiten.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich darf an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

JA ist kein Forum. Die Erbringung kostenloser Rechtsberatung ist gesetzlich nicht erlaubt.

Bestehen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht