So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rafozouni.
rafozouni
rafozouni, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 385
Erfahrung:  Fachanwalt für Arbeitsrecht
60461484
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
rafozouni ist jetzt online.

wir m chten jetzt eine wohnung beziehen , f r diese ein wbs

Kundenfrage

wir möchten jetzt eine wohnung beziehen , für diese ein wbs erforderlich ist . dieser wurde uns auch ausgestellt . nun haben wir das problem , das der vermieter darauf besteht , das die monatliche miete von der arge bezahlt wird . da ich aber alg1 bekomme , wäre für mich der landkreis altenkirchen zuständig und nicht die arge . darf der vermieter die wohnung deshalb verweigern , obwohl es sozial wohnungen sind , die vom landkreis gefördet werden ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  rafozouni hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich gern wie folgt beantworten:

Es steht dem Vermieter ausnahmslos frei zu entscheiden, mit welcher Person oder welchen Personen er einen Mietvertrag abschließt.

Auch wenn für die Wohnung ein Wohnberechtigungsschein erforderlich ist, bedeutet das leider für Sie als Inhaber eines solchen Scheins nicht, dass der Vermieter bzw. Eigentümer der Wohnung auch verpflichtet ist, mit Ihnen einen Mietvertrag zu schließen.

Vielmehr ist es sein gutes Recht, den Abschluss des Mietvertrages von Bedingungen abhängig zu machen. So z.B. von der Bedingung, dass die Miete direkt von der ARGE bezahlt wird.

Auch wenn ich Ihnen keine positive Mitteilung machen kann, darf ich Sie höflich um das Akzeptieren der Antwort bitten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Fozouni
Experte:  rafozouni hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hatte Ihre Anfrage vor einiger Zeit beantwortet. Da Sie daraufhin nicht noch eine Rückfrage gestellt haben, gehe ich davon aus, dass die von mir gegebene Antwort verständlich und ausreichend gewesen ist.

Sollte diese Annahme fehlgehen, lassen Sie es mich bitte wissen.

Sollten Ihrerseits aber tatsächlich keine Rückfragen bestehen, darf ich Sie höflich bitten, die gegebene Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

RA Fozouni

Experte:  rafozouni hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

nachdem Ihrerseits offensichtlich keine Rückfragen bestehen, darf ich davon ausgehen, Ihre Frage(n) zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben. Ich darf Sie daher nochmals höflich um das Akzeptieren der gegebenen Antwort entsprechend den Regeln von Justanswer bitten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Fozouni
Experte:  rafozouni hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich darf nochmals höflich an das Akzeptieren der Antwort entsprechend den Regeln von Justanswer erinnern.

MfG

RA Fozouni
Experte:  rafozouni hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich erinnere abermals an das Akzeptieren der Antwort.

MfG

RA Fozouni

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht