So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 6038
Erfahrung:  Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Widerspruch Nebenkostenabrechnung des Mieters Ich habe einen

Kundenfrage

Widerspruch Nebenkostenabrechnung des Mieters

Ich habe einen dubiosen Frührentner als Mieter gehabt, den ich aus diversen Gründen nachvollziebar rausklagen musste. Jetzt versucht er mich zu ärgern wo er nur kann.

Wie soll ich auf sein Schreiben reagieren? Wie ist sein Schreiben zu deuten?

Hier das Schreiben des Mieters, nachdem eine ordnungsgemäße, nachvollziebare Nebenkostenrechnung erstellt und zugeschickt wurde. Aus dieser Nebenkostenrechnung ergibt sich ein nicht geringer noch zu zahlender Nachzahlungsbetrag vom Mieter an den Vermieter. Der Mieter versucht ALLES um Lücken zu finden, die Nebenkostennachforderung nicht bezahlen zu müssen. Es bestand nur ein mündlicher Mietvertrag. In einem Schlichtungsgespräch unter Zeugen wurden die Nebenkosten mündlich aufgeführt, die der Mieter zu zahlen hat.

"Hierdurch widersprechen wir der Nebenkostenabrechnung. DIE NEBENKOSTENABRECHNUNG WURDE VORSÄTZLICH FALSCH ERSTELLT.
Der gesetzlich vorgeschriebene Energiepass des Hauses wurde uns als Mieter nicht vorgelegt. Wir werden die Unterlagen bei Bedarf bei der Behörde anfodern.

Sollten Sie unserem geseltzlichen Anspruch auf korrekte Abrechnung der Nebenkosten nicht fristgerecht nachkommen, weisen wir Sie vorsogrlich darauf hin, das wir Erstattung der geleisteten Vorauszahlungen verlangen."
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wird die Nebenkostenabrechnung ordnungsgemäß erstellt wurde, sollten Sie dies dem Mieter nochmals mitteilen und anbieten, dass er jederzeit Einsicht in die Abrechnungsbelege nehmen und sich rechtlichen Beistand zur Prüfung holen kann.

Setzen Sie eine Zahlungfrist und drohen gerichtliche Schritte bei Nichteinhaltung an. Zahlt der Mieter nicht, können Sie den geschuldeten Betrag einklagen.


Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte, möglichst unter Schilderung von Einzelheiten, Kontakt mit uns auf.


Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

[email protected]
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich habe bereits mitgeteilt, wie sich die Nebenkosten darstellen. Weiterhin habe ich den Mieter UND Ihrem Rechtsanwalt 4 Wochen zum Prüfen der Rechnungen gegeben. Eine Zahlungsfrist wurde bereits gesetzt und letztmalig angemahnt.

Was ist mit der Unterstellung, ich habe die Nebenkosten vorsätzlich falsch erstellt?

Was ist mit der Angelegenheit - Energiepass?

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

die Unterstellung der falschen Abrechnung ist sicher eine, wenn auch eine sehr negative, Schutzbehauptung des Mieters. Wenn Sie nichts falsch gemacht haben, können Sie unbesorgt sein und Ihre Ansprüche gerichtlich geltend machen. Das Gericht prüft dann, ob die Abrechnung korrekt ist und wird der Klage stattgeben. Zudem könnte eine Strafanzeige gegen den Mieter wegen dieser Behauptung in Betracht gezogen werden.

Der Energiepass ist vor Abschluss eines Kauf- oder Mietvertrages dem Käufer bzw. Mieter auf Verlangen des Interessenten vorzulegen. Solange kein Mieterwechsel stattfindet, besteht die Vorlageverpflichtung nicht, nur auf Verlangen. Selbst wenn gegen die Verpflichtung verstoßen wurde oder dem Mieter der Pass auf Verlangen nicht vorgelegt wurde, hat dies keinerlei Auswirkungen auf die ansonsten ordnungsgemäße und richtig erstellte Betriebskostenabrechnung.


Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

[email protected]

Bitte das Akzeptieren und Bewerten nicht vergessen ! Danke !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht