So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16763
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Wohnen seit Dezember in einer Eigentumswohnung zur Miete, der

Kundenfrage

Wohnen seit Dezember in einer Eigentumswohnung zur Miete, der Vermieter wohnt im Westen.
Probleme:
- fehlende Mülltonne (seit Dezember 2010)
- bauliche Mängel Terrasse (Wasser sammelt sich und läuft Richtung Wohnung)
- Schnee-& Eisbeseitigung im Mietvertrag enthalten, wird aber von Mietern gemacht (im
Sommer ums Haus kehren, Briefkästen reinigen, Strasse halbseitig kehren, Unkraut zupfen
und im Winter das übliche)
Was kann ich tun? Wie gehe ich vor?
Vielen Dank
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage.


Zunächst solten Sie die Korrespondenz mit dem Vermieter schriftlich führen.


Wenn in dem Haus mehrere Mietparteien sind, die ebenfalls den selben Vermieter haben, solten Sie sich zusammenschließen.

Angelegenheiten wie Mülltonnen, Organisation des Winterdienstes sind Sache der Hausverwaltung , an die Sie sich zuerst wenden sollten.


Die baulichen Mängel solten Sie ebenfalls der Hausverwaltung genau melden.


Auch Ihrem Vermieter gegenüber müssen Sie den Mangel anzeigen. Dazu sind Suie sogar verpflichtet, um ihn vor Schaden zu bewahren.

Tun Sie dies am besten schriftlich.


Sie sollten den Vermieter auch auffordern, den Mangel beseitigen zu lassen , ihm hierzu eine Frist setzen und für den Fall, dass die Beseitigung des Mangels nicht erfolgt, eine Mietminderung ankündigen.

Wenn der Mangel dann dennoch nicht beseitigt wird, können Sie die Miete mindern, allerdings nur um wenige Prozent.





Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.

Sehr gerne können Sie bei Unklarheiten nachfragen.



Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank