So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 264
Erfahrung:  1. und 2. juristisches Staatsexamen
50154571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Mustermann ist jetzt online.

sehr geehrte Damen und Herren, ich habe meinem Vermieter

Beantwortete Frage:

sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe meinem Vermieter schon vor 2 Jahren gesagt das ich enorme Heizkosten habe wegen der ritzen im Parkettboden auch habe ich ihm gesagt das es durch die Holzfenster im Winter enorm zieht auch meine Eingangstür ist unsicher da sie ein altes Schloss mit so einem dicken also extrem alten schlüssel und auch da zieht es rein da die Tür nicht richtig abschließt . Was kann ich tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die von Ihnen beschriebenen Umstände dürften als Mängel zu qualifizieren sein. Sie können die Behebung dieser Mängel vom Vermieter verlangen. Kommt der Vermieter dieser Aufforderung nicht innerhalb eines angemessenen Frist nach, besteht u.U. die Möglichkeit, die Mängel selbst zu beseitigen und die Kosten bei dem Vermieter geltend zu machen. Dies dürfte alledings auf einen Rechtsstreit hinaus laufen, da der Vermieter wohl nicht freiwillig zahlen wird.

Sie können dem Vermieter zunächst eine angemessene Frist zur Behebung der Mängel setzen und - wenn diese erfolglos verstreicht - dann ggf. einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihrer Interessen beauftragen.

Sie können zudem die Miete angemessen mindern. Hier kommt in der Heizperiode eine größere Minderung in Betracht als im Sommer. Wenn die Zugluft derzeit keine Gebrauchsbeeinträchtigung hervorruft, kommt insoweit eine Minderung nicht in Betracht.

Soweit Sie aus der Abrechnung über Nebenkosten/Wasser usw. einen Betrag heraus bekommen müssen, so können Sie den Vermieter auch hier zur Zahlung auffodern. Sollte innerhalb angemessener Frist nicht bezahlt werden, können Sie sich an einen Anwalt wenden. Soweit dies in Ihrem Mietvertrag nicht ausgeschlossen ist, können Sie mit diesem Erstattungsanspruch gegen die Mietforderung aufrechnen.

Ob die Mieterhöhung gerechtfertigt ist, ist nicht ohne Weiteres zu sagen. Solange eine Mieterhöhung nicht vertraglich ausgeschlossen ist, kommt eine Mieterhöhung bis zur Höhe des örtlichen Mietspiegels grundsätzlich in Betracht. Wenn Sie der Mieterhöhung nicht zustimmen, kann der Vermieter auf Zustimmung klagen, wenn er die Mieterhöhung für gerechtfertigt hält.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen Überblick über die Rechtslage verschaffen.

Sollten Sie ein Nachfrage zu meiner Antwort haben, stellen Sie diese bitte. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte meine Antwort, indem Sie den grünen "Knopf" anklicken und geben bitte eine Bewertung ab.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei meinen Ausführungen um eine erste Einschätzung aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhalts handelt, die eine persönliche Beratung durch einen Rechtsanwalt nach umfassender Aufklärung des Sachverhalts nicht ersetzen kann oder soll. Durch Auslassen oder Hinzufügen von Tatsachen kann sich die rechtliche Bewertung ändern.

Mit freundlichen Grüßen
Chris Koppenhöfer
(Rechtsanwalt)
Mustermann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.