So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3079
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mediator im Mietrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Wir haben eine Einliegerwohnung mit 2 Personen und Haustieren.

Kundenfrage

Wir haben eine Einliegerwohnung mit 2 Personen und Haustieren. Warmwasser wird ab 15.07.2011 solar ergitzt.
Bisher hatten wir eine Abrechnung über die Brunata, die Heizkostenabrechnung dürfte sich künftig schwierig gestalten da wir kein Warmwasser mehr mit Öl erhitzen.
Dürfen wir eine Warmmiete vereinbaren?
Wie ist das in der Praxis durchführbar(Berechnungsgrundlagen bzw Formeln)
Welche Risiken können für uns entstehen.
Mit freundlichen Grüßen Thomas Hodan
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich müsste auch diese Position technisch erfasst werden, damit die Warmwassererwärmung abgerechnet werden kann. Sicherlich wird es für Solarsysteme auch eine entsprechende Möglichkeit der Abrechnung gegeben.

Andernfalls können Sie mit den Mietern auch eine entsprechende Warmmiete vereinbaren. Diese gestaltet sich so, dass eine Pauschalmiete vereinbart wird, z.B. auch hier nur Erwärmung des Wassers, so das für die Erwärmung ein bestimmter Betrag bezahlt wird und die anderen Kosten weiterhin verbrauchsabhängig abgerechnet werden. Dies setzt allerdings das Einverständnis der Mieter voraus.

Bei der Pauschalmiete über das Warmwasser ist natürlich die Verbrauchskalkulation risikoreich. Hier müsste konkretvereinbart werden, dass lediglich die Erwärmung, aber nicht der Verbrauch des Wassers im Pauschalbetrag miteinbehalten wird.

Die Berechnungsgrundlagen finden sie ansonsten in der zweiten Berechnungsverordnung für Betriebskosten.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und hoffe, Ihnen zunächst hilfreich geantwortet zu haben und freue mich auf Ihre Akzeptierung gemäß den Nutzungsbedingungen (grünes Feld).

Viele Grüße




Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht