So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 6028
Erfahrung:  Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Morgen, ich habe eine Wohnung zum 01.07.11 angemietet.

Kundenfrage

Guten Morgen,
ich habe eine Wohnung zum 01.07.11 angemietet. Die Übergabe der Wohnung von dem Vormieter an mich wurde am 01.06.11 im beisein eines Hausverwalters durchgeführt. Die Vormieterin wollte die Wohnung vorzeitig übergeben, da sie nach Griechenland ausgewandert ist. Mündliche Abmachung war, das der Teppich welcher von ihr noch zu entfernen war, durch mich entfernt wird und ich die Dielen dann noch abschleife. Dies ist so auch erfolgt. Dafür sollte ich diesen Monat keine Miete zahlen. Nun hat mich gestern der Vermieter angerufen, dass die Vormieterin die letzte Miete nicht gezahlt hat. Ich solle nun einspringen und die Miete für den Monat Juni zahlen, da ich die Wohnung ja zum 01.06. übernommen habe. Mein Mietverhältnis beginnt aber wie gesagt erst zum 01.07. Besitzt der Vermieter dazu das Recht? Nur weil ich die Wohnung vorher schon übernommen habe? Vielen Dank
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

dies kommt auf die Vereinbarung zwischen Ihnen, dem Vermieter und der Vormieterin an. Wenn das Mietverhältnis mit der Vormieterin erst zum 30.06.2011 endete, wäre diese grundsätzlich verpflichtet, die Miete zu zahlen. Allerdings haben Sie die Wohnung genutzt und nicht die Vormieterin, so dass diese einen Anspruch gegen Sie auf Nutzungsersatz hätte.

Wenn allerdings eine anderweitige vereinbarung vorliegt, die besagt, dass Sie trotz der vorzeitigen Nutung keine Miete bzw. Nutzungsersatz zahlen müssen, kann eine Zahlung von Ihnen nicht verlangt werden.

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte, möglichst unter Schilderung von Einzelheiten, Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

[email protected]
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das bedeutet, dass ich maximal gegenüber der Vormiterin eine Verpflichtung hätte, wenn es nicht die mündliche Absprache (unter Zeugen) gegeben hätte. Die Absprache war ja das sie die Miete weiterhin zahlt bis zum 01.07 und ich dafür im Gegenzug die Renovierung der Wohnung und Entsorgung des Teppichs übernehme. Mein Vertrag mit dem Vermieter zum 01.07. ist davon aber in keinster Weise berührt, richtig?
Der vermieter sagte mir, dass er wohl noch die Kaution der Vormieterin habe. Jedoch darauf nicht zurück greifen kann, da ich ja die Übernahme am 01.06 schon unterschrieben hätte.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn das Mietverhältnis der Vormieterin erst zum 30.06.2011 endete, besteht aus dem Mietvertrag die Verpflichtung zur Zahlung des Mietzinses. Ihr Vertrag beginnt zum 01.07.2011 und somit beginnt zu diesem zeitpunkt auch die Verpflichtung zur Mietzinszahlung.

Die voeherige Nutzung, also vor dem 30.06.2011 erfolgte vermutlich in Absprache mit dem Vermieter und dem Vormieter. Wenn abgesprochen war, dass Sie die Wohnung früher utzen dürfen, um den Teppich zu entfernen, was offensichtlich die Pflicht der Vormieterin war, so beendet dies nicht deren Verpflichtung gegenüber dem Vermieter, die Miete für den Monat Juni zu zahlen.

Entscheidend ist also der Inhalt der Übereinkunft. Wenn klar war, dass die Vormieterin bis zum 30.06.2011 Miete zahlt, dies aber nicht getan hat, kann der Vermieter sehr wohl auf die Kaution zurückgreifen.


Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

[email protected]
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Antwort kam zu spät.
Es hat sich mittlerweile erlediggt. Es wurde auf der ersten seite angegeben das sich jmd innerhalb der nächsten 5 min mit mir in Verbindung setzt. Leider mussre ich viel länger warte
n, so dass ich mich nicht mehr vor dem Telefonat außreichen informieren bzw. vorbereiten konnte.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht