So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Wir besitzen eine Eigentumswohnung (in einem Sechs-Parteien-Haus),

Kundenfrage

Wir besitzen eine Eigentumswohnung (in einem Sechs-Parteien-Haus), wo vorne und hinten zwei Terrassen sind. Die vordere Terrasse liegt zur Strasse und wir möchten ein Geländer drum herum machen, die sich an die Balkonverkleidungen der über uns liegenden Wohnungen angleicht. Meine Frage ist: Kann ich die Terrasse ohne Zustimmung der anderen Miteigentümer schliessen, da ich sonst nicht nutzen kann. Es ist keine Privatspähre und keine Sicherheit gegeben, da jeder vorbeikommende Einsicht und auch eventuellen Einstieg in die Wohnung hat.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Terrasse steht in Ihrem Sondereigentum.

Da Sie mit dem Sondereigentum insoweit auch frei verfahren können, steht es Ihnen hier frei, die Terrasse auch zu schließen ohen dafür die Zustimmung der anderen Eigentümer einholen zu müssen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schwerin,


könnten Sie mir das bitte in offizieller schriftlicher Form mitteilen, damit ich den anderen Parteien dies vorlegen kann.

Mit freundlichem Gruß
Thomas Brathuhn
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Melden Sie sich gern per Email bei mir unter [email protected]

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht