So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Abend, meine Soituation ist folgende ich bin vor einem

Kundenfrage

Guten Abend,
meine Soituation ist folgende: ich bin vor einem Jahr in den Haushalt meines Partner ( inzwischen "Ex-Partners) eingezogen. Wir haben uns zwischenzeitlich getrennt und ich bin - gegen Mietentgelt in Höhe von Euro 480 seit 1. April 2011 in seine obere Einliegerwohnung eingezogen.
Wir haben eine gemeinsame Eingangstür zum Haus. Er hat mir für diese Haustüre nur einen Haustürschlüssel ausgehändigt, und ist nicht bereit, mir einen weiteren zu geben, den ich jetzt bräuchte, um während meines Urlaubes meiner Tochter einen Schlüssel zu geben für die Erledigungen in meiner Wohnung . (Blumengiessen, etc.)
Er hat mir die Wohnung auf Ende November 2011 gekündigt, was rechtlich ja möglich ist.
Jetzt sagt er, ich bekomme keinen zweiten Schlüssel, weil er mir ja auf Ende November 2011 gekündigt habe.
Versthen Sie diese Logik.
Ich wäre dankbar für eine klare juristische Info, ob mir ein Zweitschlüssel zusteht, und was ich ggf. machen kann, wenn er mir diesen nicht rausrückt.
Mietminderung?
Selber kann ich diesen Schlüssel nicht anfertigen, da Sicherheitsschloss.
Danke XXXXX XXXXX (möglichst rasche) Antwort.
Freundliche Grüsse
D.Wendel
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ist im Mietvertrag nicht erwähnt, dass man als Mieter Anspruch auf einen Zweitschlüssel hat, hat man ihn trotzdem. Bei Schlüsselverlust hat der Mieter einen wirtschaftlich angemessenen Betrag (durch Vorsorge des Vermieters) zu entrichten. Das trifft zum Beispiel auf folgenden Fall zu: Die Mieterin hat den geborgten Zweitschlüssel verloren und würde deshalb auch die Anfertigung in der Höhe von 46 DM bezahlten. Die Nachfertigung (elektronischer Chip) würde sich aber auf 200 DM belaufen.

Das Amtsgericht (Neukölln, Urteil vom 19.05.1998 - 8 C 39/98) ist der Ansicht, man müsse als Vermieter einen Zweitschlüssel auf eigene Kosten zur Verfügung stellen. Die Mieterin braucht nur 46 DM entrichten. Die Vermieterin hätte wirtschaftlich vorgehen können und somit durch ein kostengünstiges Kontingent an Schlüsseln die Wiederbeschaffung gewährleisten können.
raschwerin und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich hatte nicht nur die Frage gestellt, ob ich einen Anspruch auf einen Zweitschlüssel habe, sondern ich habe auch gefragt, was ich machen könnte / sollte, für den Fall, dass mein Vermieter diesen Zweitschlüssel nicht herausgibt.

 

Mietminderung?

ZUrückbehalten des Mietentgelts?

Fristsetzng? Wie lange?

Erst in Beantwortung dieser Fragen kann ich meine Zufriiedenheit aussprechen.

Danke!

D.Wendel

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, sofern der Vermieter dieser Forderung nicht nachkommt, kann die Mietsache als mangelhaft betrachtet werden, da sie aufgrund fehlens des Schlüssels nicht komplett ist.

Nach § 536 BGB können Sie dann die Miete mindern.

Notfalls können Sie sich auch selbst einen Zweitschlüssel anfertigen und die Kosten vom Vermieter erstatten lassen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht